Studium in Flandern

Die Studieneinrichtungen Flanderns

Hier finden Sie Informationen über die verschiedenen Studieneinrichtungen Flanderns.

Studieneinrichtungen und Studienaufbau

In Flandern gibt es sechs Universitäten und 18 Hochschulen. Die Adressen und sonstigen Kontaktangaben sind gesondert angegeben.

Universitäten:

  • die Freie Universität Brüssel
  • die Universität Antwerpen
  • die Katholische Universität Leuven
  • die Universität Hasselt
  • die transnationale Universität Limburg (Diepenbeek)
  • die Universität Gent

Hochschulen:

  • HUB KAHO, Brüssel
  • Luca School of Arts, Schaerbeek
  • Erasmus, Anderlecht
  • AP Hogeschool, Antwerpen
  • Karel-de-Grote-Hogeschool, Antwerpen
  • Hogere Zeevaartschool, Antwerpen
  • Thomas Moore Kempen, Geel
  • Thomas Moore Mechelen-Antwerpen, Mechelen
  • Groep T - Internatiole Hogeschool, Leuven
  • Katholieke Hogeschool, Heverlee
  • Hogeschool PXL, Hasselt
  • Katholieke Hogeschool Limburg, Diepenbeek
  • Katholieke Hogeschool Vives Noord, Sint-Michiels
  • Katholieke Hogeschool Vives Zuid, Kortrijk
  • Hogeschool West-Vlaanderen, Kortrijk
  • Hogeschool Gent, Gent
  • Arteveldehogeschool, Gent
  • Katholieke Hogeschool Sint-Lieben, Gent
     

Der Studienaufbau ist, entsprechend den Bolgogna-Vorgaben, identisch mit dem im übrigen Belgien und in den anderen europäischen Ländern. Allerdings bestehen Unterschiede, was die Organisation auf Ebene der Studieneinrichtungen betrifft:

  • berufsqualifizierender Bachelor: ausschließlich die Hochschulen (wie in der Französischen Gemeinschaft)
  • Übergangsbachelor: die Universitäten, aber auch, anders als in der Französischen Gemeinschaft, die Hochschulen im Verbund (associatie) mit einer Universität
  • Master: die Universitäten und die Hochschulen im Verbund mit einer Universität