Aktuelles

Arbeitslosigkeit in Ostbelgien im Mai unverändert

Arbeitsmarkt-Info Mai 2019

Ende Mai 2019 waren in Ostbelgien 2.118 Vollarbeitslose gemeldet. Dies sind 13 Personen mehr als Ende April. Die Arbeitslosenrate bleibt bei 5,8%.

Insgesamt waren nach Angaben des Arbeitsamtes Ende Mai 1.109 Männer und 1.009 Frauen als Arbeitsuchende ohne Beschäftigung eingetragen. Die Arbeitslosenrate (nach neuer Berechnungs­methode für Ostbelgien) bleibt bei 5,8%.

In den anderen Landesteilen setzt sich der Rückgang der Arbeitslosenzahlen fort: Im Landesschnitt sind 2,8% weniger Arbeitslose (rund 12.900 Personen) gemeldet als im April. Insgesamt waren im Mai in Belgien fast 452.000 Vollarbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenrate Belgiens beträgt 8,9%, in Wallonien liegt sie bei 12,3%, in Brüssel bei 17,5. In Flandern ist die Arbeitslosenrate mit 5,8% genauso hoch wie in Ostbelgien.

Die größte Altersgruppe bei den Arbeitslosen in Ostbelgien stellen weiterhin die über 50-Jährigen mit einem Anteil von fast 41%. Die Arbeitslosenrate dieser Altersgruppe beträgt 7%. Der Anteil der Jugendlichen an der Anzahl Arbeitsloser liegt weiterhin bei 12%. Die Arbeitslosenrate bei den unter 25-Jährigen beträgt 6,5%.

Im Vergleich zum Vorjahr bleibt es bei der positiven Entwicklung des letzten Jahres: Ende Mai waren 73 Arbeitsuchende weniger gemeldet als Ende Mai 2018. Dies entspricht einem Rückgang um rund 3,3%. In den anderen Regionen des Landes sinken die Arbeitslosenzahlen ebenfalls: Im Landesschnitt sind 2,7% weniger Arbeitsuchende gemeldet als 2018, wobei dieser Rückgang vor allem in Flandern (-6%) vorliegt, während in Wallonien kaum Veränderung zum Vorjahr festzustellen ist (+0,3%).