Aktuelles

Arbeitslosenzahl in Ostbelgien weiter rückläufig

Arbeitsmarkt-Info Juni 2018

Ende Juni 2018 waren in Ostbelgien 2.192 Vollarbeitslose gemeldet. Damit ist die Zahl unverändert im Vergleich zum Mai, aber weiter gesunken im Vergleich zum Vorjahr (-10%). Die Arbeitslosenquote bleibt bei 6,5%.

 

Insgesamt waren nach Angaben des Arbeitsamtes Ende Juni 1.097 Männer (-7 im Vergleich zu Mai) und 1.095 Frauen (+8 Personen) als Arbeitsuchende ohne Beschäftigung eingetragen. In den anderen belgischen Regionen ist ebenfalls nur eine geringfügige Änderung der Arbeitslosenzahlen festzustellen (+0,1% im belgischen Durchschnitt).

Die Arbeitslosenquote in Ostbelgien beträgt 6,5 % und ist damit so niedrig wie zuletzt im Jahr 2004. Bei den Männern beträgt die Quote 6,0%, bei den Frauen 7,0%.

 

 

 

Im Vergleich zum Vorjahr hält die positive Entwicklung weiter an: Ende Juni waren 256 Arbeitsuchende weniger gemeldet als im Juni 2017. Dies entspricht einem Rückgang um 10,5%.

 

In den anderen Regionen des Landes ist der Rückgang zum Vorjahr vergleichbar ausgeprägt: Im Landesschnitt sind 12% weniger Arbeitsuchende gemeldet als im Juni 2017, in Flandern sogar über 14%.

 

 

Der Rückgang betrifft weiterhin quasi alle Kategorien, Altersgruppen und Ausbildungsniveaus, d.h. selbst bei den Langzeitarbeitslosen, Älteren und Niedrigqualifizierten sinkt die Arbeitslosenzahl.