Deutsch  Français  Home Kontakt Sitemap Login

Der Fachbereich Berufsorientierung des Arbeitsamtes

Zwei Entscheidungshilfen für die Berufswahl stehen zur Verfügung: die Berufsorientierung und die berufliche Beratung. Die Berufsorientierung umfasst Aktionen, die dazu dienen, zu sensibilisieren, sich mit der beruflichen Zukunft auseinander zu setzen, sich über Studien, Ausbildungen, Berufe und Arbeitswelt zu informieren. Hier einige Beispiele: Eltern erzählen im Kindergarten über ihren Beruf; in der Primarschule werden Betriebsbesichtigungen organisiert; in der Sekundarschule absolvieren die Schüler ein Erkundungspraktikum im Betrieb; das IAWM bietet während der Osterferien „Schnupperwochen“ für alle Jugendlichen ab 15 Jahren an,...

Die berufliche Beratung findet im Rahmen von Einzel- oder Gruppengesprächen statt, in denen auf ein Berufsziel hingearbeitet wird.

 

Die Berufliche Beratung

Der Fachbereich Berufsorientierung des Arbeitsamtes der Deutschsprachigen Gemeinschaft unterstützt die Ratsuchenden bei ihrer Entscheidung für den richtigen Beruf. Die Beratung findet in einem persönlichen Gespräch statt. Im Mittelpunkt stehen die Interessen, Fähigkeiten und Kenntnisse der Jugendlichen. Ausschlaggebend dabei sind nicht nur die beruflichen Vorstellungen und Neigungen sondern auch die richtige Selbsteinschätzung. Es geht also darum, dem Einzelnen zu helfen, eine überlegte Entscheidung zu treffen.

Der Ratsuchende, der eine berufliche Beratung in Anspruch nimmt, braucht Zeit und die Bereitschaft, über sich selbst nachzudenken. Seine Fragestellung bestimmt das Beratungskonzept und den Beratungsverlauf. Dieses Angebot versteht sich auch als „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die letztendliche Entscheidung liegt in der Hand des Jugendlichen.

 

Berufsinformation

Zu den Grundlagen einer überlegten Berufswahl gehört neben dem Erkennen der persönlichen Neigungen, Interessen und Fähigkeiten auch eine aktuelle Information zu den bestehenden Ausbildungen, den Berufen und den Chancen und Risiken auf dem Arbeitsmarkt. Diese Informationen sind sehr wichtig, um möglichst viele Elemente in den Berufswahlprozess einfließen zu lassen.

Das Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft stellt in den Berufsinformationszentren berufswahlvorbereitendes und berufskundliches Material zur Verfügung, dies nicht nur für den belgischen Arbeitsmarkt, sondern auch grenzüberschreitend.

Die Berufsinformationszentren sind:  

  • Das Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft
  • Die Schulmediotheken der Schulen KAE, RSI, PDS, CFA, KASV, BIB, BS-TI, MG

Weitere Berufsinformationszentren sind:  

  • Der Infotreff in Eupen und
  • das Jugendinformationszentrum in St. Vith: www.jugendinfo.be

Stichwortsuche
Weitere Links
aktuelle Stellenangebote
Le Forem - Dienst für Ausbildung und Beschäftigung der Wallonischen Region
VDAB - Flämischer Dienst für Vermittlung und Ausbildung
Actiris - Dienst der Region Brüssel für Arbeitsvermittlung
Eures - Das europäische Portal zur beruflichen Mobilität
Berufenet - Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit


logo_demetec © Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft | Impressum