Deutsch  Français  Home Kontakt Sitemap Login

Lagerarbeiter/in

(letzte Aktualisierung: Mai 2015)

Lagerarbeiter/innen erfüllen eine logistische Funktion innerhalb eines Unternehmens. Waren und Güter werden von ihnen in Empfang genommen, fachgerecht gelagert und weiter verteilt. Bei der Anlieferung nehmen sie die Ware in Empfang, packen sie aus und kontrollieren die Lieferung auf Vollständigkeit, aber auch auf Unversehrtheit. Die Einlagerung dokumentieren Lagerarbeiter/innen mit einer speziellen Software.

0. Kurzbeschreibung

Kurzinfos zum Beruf

Kurze Tätigkeitsbeschreibung

Lagerarbeiter/innen erfüllen eine logistische Funktion innerhalb eines Unternehmens. Waren und Güter werden von ihnen in Empfang genommen, fachgerecht gelagert und weiter verteilt.

Bei der Anlieferung nehmen sie die Ware in Empfang, packen sie aus und kontrollieren die Lieferung auf Vollständigkeit, aber auch auf Unversehrtheit.

Die Einlagerung dokumentieren Lagerarbeiter/innen mit einer speziellen Software.  

 

Arbeitssituation

Je nach Art, Größe und Struktur des Betriebes arbeiten Lageristen bzw. Lageristinnen zum Teil in Wechselschicht oder Nachtschicht.

Für manche Arbeiten müssen Lageristen bzw. Lageristinnen körperlich schwer arbeiten.  Neben der körperlichen Robustheit ist eine sorgfältige Arbeitsweise ebenso wichtig.  Wer nicht sorgfältig arbeitet, setzt sich und Andere Gesundheitsrisiken aus. 

Bei knappen Bereitstellungsterminen kann es zu Termindruck kommen. 

 

Einsatzgebiete

Arbeit finden Lagerarbeiter/innen in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben, im Einzel- und Großhandel.  Dort arbeiten sie überwiegend im Lager, in Fabrikhallen oder Kühlhäusern.  

 

Aus- und Weiterbildung

Die Lehre dauert in der Regel drei Ausbildungsjahre, die aufgrund von besonderen Vorkenntnissen jedoch verkürzt werden können. Abschluss: Gesellenzeugnis, Zugangsberechtigung zum Meisterkurs.

 

Schlüsselfertigkeiten

  • Gabelstaplerführerschein
  • ADR-Brevet
  • Fachgerechtes Beladen
  • Fachgerechtes Entladen
  • Fachgerechte Lagerung
  • Sicherheitsvorschriften kennen und beachten
  • Systematisches Arbeiten
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Lagerverwaltung
  • Produkt- und Warenkenntnisse
  • Computerkenntnisse
  • Hygienevorschriften kennen und beachten 

 

Wichtige Fähigkeiten

  • Anpassungsfähigkeit
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Sorgfalt
  • Organisationstalent
  • Ordnung halten können
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit 

1. Aufgaben und Tätigkeiten

Die Aufgaben, Arbeitsmöglichkeiten, Tätigkeiten sowie Arbeitsmittel und Objekte

Aufgaben

Bis Güter an ihren Bestimmungsort gelangen – zur weiteren Verarbeitung oder zum Endkunden, müssen sie unabhängig von der Ware oder Branche immer wieder transportiert, gelagert und erneut versandt werden. Lagerarbeiter/innen erfüllen eine logistische Funktion innerhalb eines Unternehmens. Waren und Güter werden von ihnen in Empfang genommen, fachgerecht gelagert und weiter verteilt.

Bei der Anlieferung nehmen sie die Waren in Empfang, packen sie aus und kontrollieren die Lieferung auf Vollständigkeit, aber auch auf Unversehrtheit. Im Fall einer Beanstandung besprechen sie sich mit dem Lieferanten und leiten anschließend entsprechende weitere Maßnahmen ein.

Die Arbeit von Lagerarbeiter/innen variiert je nach Art des Unternehmens (metallverarbeitendes Gewerbe, Lebensmittel, Holz …). Jedes Produkt und jede Ware bedarf einer anderen Art der Lagerung: Lebensmittel müssen kühl und trocken gelagert werden, giftige Stoffe, Gasflaschen müssen unter besonderen Vorkehrungen gelagert werden, … Auch Volumen und Gewicht der Ware sind zu berücksichtigen: sind die Artikel stapelbar, muss die Ware auf dem Boden gelagert werden oder in einem Regal untergebracht werden …

Die Güter werden mit Hilfe von Fördergeräten wie Gabelstaplern oder automatischen Förder- oder Sortieranlagen eingelagert. Je nach Art der Ware wird auch per Hand und mit Körperkraft gearbeitet. Die Einlagerung dokumentieren Lageristen bzw. Lageristinnen mit einer speziellen Software.

Arbeitsmöglichkeiten

Arbeit finden Lagerarbeiter/innen in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben, im Einzel- und Großhandel. Dort arbeiten sie überwiegend im Lager, in Fabrikhallen oder Kühlhäusern.

Tätigkeiten

  • Güter annehmen und kontrollieren
    • Angelieferte Waren in Empfang nehmen, auspacken, auf Vollständigkeit und Unversehrtheit kontrollieren
    • Beanstandungen feststellen und weitere Maßnahmen einleiten
  • Güter lagern
    • Mit Hilfe von Fördergeräten einlagern, unter Berücksichtigung von Warenart, Beschaffenheit, Volumen und Gewicht
    • Lagerung mit einer speziellen Software dokumentieren
  • Güter bearbeiten
    • Maßnahmen zur Qualitätserhaltung und –verbesserung ergreifen
  • Güter im Betrieb transportieren
    • Fördersysteme, Hebezeuge oder Regalbediengeräte auswählen
  • Güter verpacken
    • Güter kundenorientiert verpacken
    • Geeignete Verpackungsmaschinen und –geräte auswählen
    • Waren beschriften und kennzeichnen
    • Überflüssiges Verpackungsmaterial umweltgerecht entsorgen
  • Güter verladen
    • Frachtgewicht, -volumen ermitteln
    • Verladung mit dem Lieferanten besprechen
    • Güter auf Transportmittel verladen, verstauen und sichern

Arbeitsmittel und Objekte

  • Transportgeräte
    • Gabelstapler
    • Regalfahrzeuge
  • Kisten
  • Container
  • Verpackungsmaschinen
  • Warenbegleitpapiere
  • Ladelisten
  • Computer
  • Lagerverwaltungssysteme
  • Telefon
  • Fax

2. Anforderungen

Körperliche Merkmale - Persönlichkeitsmerkmale - Arbeitssituation

Körperliche Merkmale

  • gute physische Verfassung
  • gutes Sehvermögen (auch korrigiert)

Persönlichkeitsmerkmale

Nötige Fähigkeiten

  • Gabelstaplerführerschein
  • ADR-Schein
  • Fachgerechtes Beladen
  • Fachgerechtes Entladen
  • Fachgerechte Lagerung
  • Sicherheitsvorschriften kennen und beachten
  • Systematisches Arbeiten
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Lagerverwaltung
  • Produkt- und Warenkenntnisse
  • Computerkenntnisse
  • Hygienevorschriften kennen und beachten

Eigenschaften

  • Anpassungsfähigkeit
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Sorgfalt
  • Organisationstalent
  • Ordnung halten können
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit

Interessen

  • selbständiges Arbeiten

Arbeitssituation

Je nach Art, Größe und Struktur des Betriebes arbeiten Lageristen bzw. Lageristinnen zum Teil in Wechselschicht oder Nachtschicht.

Für manche Arbeiten müssen Lageristen bzw. Lageristinnen körperlich schwer arbeiten. Neben der körperlichen Robustheit ist eine sorgfältige Arbeitsweise ebenso wichtig. Wer nicht sorgfältig arbeitet, setzt sich und Andere Gesundheitsrisiken aus.

Bei knappen Bereitstellungsterminen kann es zu Termindruck kommen.

3. Ausbildung / Studium

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft, in Belgien und in Deutschland - Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Mittelständische Ausbildung

Lehrausbildung: Lagerfachkraft

Ausbildungsort

ZAWM Eupen

Zulassungsbedingungen

Um einen Lehrvertrag abzuschließen, muß man das 15. Lebensjahr bis zum 31. Dezember des Jahres, in dem die Lehre beginnt, vollendet haben. Ferner sind das Grundschulzeugnis und das zweite Jahr der allgemeinbildenden Sekundarschule (2.A) oder ein drittes berufliches Jahr (3.B) nachzuweisen. Ist dies nicht der Fall, kann eine Aufnahmeprüfung erfolgen. Für gewisse Berufe werden die Zugangsbedingungen strenger gehandhabt.

Dauer

Ein Lehrvertrag dauert im Prinzip drei Jahre. Während zwei Halbtagen pro Woche erhalten die Lehrlinge Unterricht in Fachtheorie, Fachpraxis und Allgemeinkenntnissen. In den Allgemeinkenntnissen werden insbesondere Deutsch, Mathematik, Wissenschaften, Handel, Aktualität, Recht und Zweitsprache unterrichtet. Die Kurse der Lehrlingsausbildung entsprechen der Gesetzgebung über die Teilzeitschulpflicht.

Schulische Anerkennung

Seit dem Jahr 2009 wird Gesellenzeugnis gleichgestellt mit dem schulischen Abschluss 6B (sechstes Jahr des beruflichen Sekundarunterrichtes) für all diejenigen, die vorab einen Abschluss der 3A oder 4B haben. Lehrlinge können somit, mittels erfolgreichen Abschlusses einer 7B den Zugang zum Hochschulstudium erhalten.

Inhalt
  • Arbeitssicherheit und Umweltschutz
  • Annahme und Kontrolle von Gütern
  • Lagerung von Gütern
  • Bearbeitung von Gütern
  • Einsatz von Arbeitsmitteln
  • Kommissionierung und Verpackung von Gütern
  • Verladung von Gütern
  • Versand von Gütern

Lehrausbildung: Lagerlogistiker/in

Ausbildungsort

ZAWM Eupen

Zulassungsbedingungen

Um einen Lehrvertrag abzuschließen, muß man das 15. Lebensjahr bis zum 31. Dezember des Jahres, in dem die Lehre beginnt, vollendet haben. Ferner sind das Grundschulzeugnis und die zwei ersten Sekundarschuljahre nachzuweisen. Für Interessenten aus dem beruflichen Sekundarunterricht gilt, daß das zweite Sekundarjahr bestanden werden muß. Ist dies nicht der Fall, kann eine Aufnahmeprüfung erfolgen.
Für gewisse Berufe werden die Zugangsbedingungen strenger gehandhabt.

Dauer

Ein Lehrvertrag dauert im Prinzip drei Jahre. Während zwei Halbtagen pro Woche erhalten die Lehrlinge Unterricht in Fachtheorie, Fachpraxis und Allgemeinkenntnissen. In den Allgemeinkenntnissen werden insbesondere Deutsch, Mathematik, Wissenschaften, Handel, Aktualität, Recht und Zweitsprache unterrichtet. Die Kurse der Lehrlingsausbildung entsprechen der Gesetzgebung über die Teilzeitschulpflicht.

Schulische Anerkennung

Seit dem Jahr 2009 wird Gesellenzeugnis gleichgestellt mit dem schulischen Abschluss 6B (sechstes Jahr des beruflichen Sekundarunterrichtes) für all diejenigen, die vorab einen Abschluss der 3A oder 4B haben. Lehrlinge können somit, mittels erfolgreichen Abschlusses einer 7B den Zugang zum Hochschulstudium erhalten.

Inhalt
  • Arbeitssicherheit und Umweltschutz
  • Annahme und Kontrolle von Gütern
  • Lagerung von Gütern
  • Bearbeitung von Gütern
  • Einsatz von Arbeitsmitteln
  • Kommissionierung und Verpackung von Gütern
  • Verladung von Gütern
  • Versand von Gütern
  • Durchführung logistischer Prozesse


Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Belgien

Duale Ausbildung (Lehre)

In der Wallonie wird die duale Ausbildung zum „Etalagiste“ angeboten.

Ausbildungen des Forem

Die Ausbildungszentren des Forem (Bierset, Mouscron, Tubize) bieten einen Kursus zum „gestionnaire de stocks“ an.

Informationen für die Französischsprachige Gemeinschaft erteilt der Service d’information sur les études et les professions (SIEP), weitere Informationen zum Unterrichtswesen in der Französischsprachigen Gemeinschaft finden Sie im Internet.

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Deutschland

In der Regel wird für den Zugang zur Tätigkeit eine abgeschlossene Ausbildung als Fachlagerist/in oder im Vorläuferberuf Handelsfachpacker/in gefordert.
Zum Teil wird eine Gabelstaplerberechtigung gefordert.
Aktuelle Kenntnisse, beispielsweise über neue Arbeitsverfahren sowie Arbeitssicherheit und EDV-Kenntnisse, sind vorteilhaft.

Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Für die Gleichstellung und Anerkennung von schulischen Abschlüssen (vom Primarschulabschluss bis zum Universitätsabschluss) in der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist das Ministerium zuständig. Dort sind auch weitere Informationen zu diesem Thema erhältlich.

Links
Kontakte

ZAWM Eupen - Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes
Vervierser Straße 73
4700 Eupen
Tel.: +32 87 593989
Fax: +32 87 552795
Email: zawm@zawm.be
http://www.zawm.be

4. Weiterbildung und Spezialisierung

Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien und in Deutschland

Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien

Um den Anforderungen der modernen Lagerwirtschaft entsprechen zu können, organisieren die meisten Sektoren (Metall, Holz, Lebensmittel …) regelmäßig Aus- und Weiterbildungen für Lageristen bzw. Lageristinnen.

CEFORA, das Ausbildungszentrum der CPNAE (Commission Paritaire Nationale Auxiliaire pour Employés, ou Commission Paritaire n° 218) organisiert ebenfalls verschiedene Kurse. Das jährliche Angebot finden sie im Internet.

Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland

Informationen zum Weiterbildungsangebot in Deutschland finden Sie im Internet (Kursnet).

Links
Kontakte

CEFORA
Avenue Eugène Plasky 144
1030 Bruxelles
Tel.: +32 2 7346211
Fax: +32 2 7345232
http://www.cefora.be

5. Verwandte Berufe

Verwandte Berufe

  • Verpacker/in
  • Verkäufer/in
  • Lagerverwalter/in
Links

6. Sonstige Informationsquellen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen

Bücher zum Beruf

Rainer Weber
Zeitgemäße Materialwirtschaft mit Lagerhaltung
Flexibilität, Lieferbereitschaft, Bestandsreduzierung, Kostensenkung - Das deutsche Kanban
8. Auflage von 2006, 379 Seiten, Zahlr. Abb., Musterformulare, Checklisten und Tab., Paperback
expert-Verlag | ISBN: 3816926703

Links
Kontakte

CEFORA
Bureau Régional de Liège
Rue Côte d'Or 68
4000 Liège
Tel.: +32 4 2545077
Fax: +32 4 2544537
Email: liege@cefora.be
http://www.cefora.be

7. Berufsfilme

Berufsfilme

Filme zum Beruf

Hier findet ihr Links zu Filmen über den Beruf Lagerarbeiter:

Berufenet der Bundesagentur für Arbeit (Deutschland)

Wallonisches Institut für Ausbildung im Mittelstand (Belgien - auf Französisch)

Berufsinformation des VDAB (Belgien - auf Niederländisch)

Berufsinformation von Pôle Emploi (Frankreich - auf Französisch)

Stichwortsuche
Weitere Links
aktuelle Stellenangebote
Le Forem - Dienst für Ausbildung und Beschäftigung der Wallonischen Region
VDAB - Flämischer Dienst für Vermittlung und Ausbildung
Actiris - Dienst der Region Brüssel für Arbeitsvermittlung
Eures - Das europäische Portal zur beruflichen Mobilität
Berufenet - Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit


logo_demetec © Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft | Impressum