Deutsch  Français  Home Kontakt Sitemap Login

Busfahrer/in

(letzte Aktualisierung: Februar 2011)

Busfahrer/innen führen Busfahrten im Linien- und Schülerverkehr sowie im Reiseverkehr durch. Sie sind für den verkehrs- und betriebssicheren Zustand des Fahrzeuges verantwortlich und sorgen während der Fahrt für Sicherheit und Ordnung. Im Linienverkehr gehört außerdem der Verkauf von Fahrkarten bzw. das Prüfen der Fahrausweise zu ihrem Aufgabengebiet. Im Ausflugs- und Reiseverkehr betreuen Busfahrer/innen in der Regel auch die Fahrgäste und übernehmen gegebenenfalls Reiseleiterfunktionen.

0. Kurzbeschreibung

Kurzinfos zum Beruf

Kurze Tätigkeitsbeschreibung

Busfahrer/innen führen Busfahrten im Linien- und Schülerverkehr sowie im Reiseverkehr durch. Sie sind für den verkehrs- und betriebssicheren Zustand des Fahrzeuges verantwortlich und sorgen während der Fahrt für Sicherheit und Ordnung. Im Linienverkehr gehört außerdem der Verkauf von Fahrkarten bzw. das Prüfen der Fahrausweise zu ihrem Aufgabengebiet. Im Ausflugs- und Reiseverkehr betreuen Busfahrer/innen in der Regel auch die Fahrgäste und übernehmen gegebenenfalls Reiseleiterfunktionen.

Arbeitssituation

Busfahrer/innen müssen mit sehr unregelmäßigen Arbeitszeiten rechnen – sie arbeiten meist in Schichtdiensten, da z. B. Linienbusse ab 6 Uhr morgens bis ca. 23 Uhr abends fahren und auch am Wochenende und an Feiertagen. 

Reisebusfahrer/innen müssen ebenfalls damit rechnen, mehrere Tage unterwegs zu sein.

Einsatzgebiete

Busfahrer/innen arbeiten im öffentlichen bzw. privatwirtschaftlichen Transportwesen oder bei nationalen bzw. internationalen Reiseunternehmen.

Aus- und Weiterbildung

Busfahrer/in kann im Prinzip jeder werden, der über einen Führerschein D oder DE verfügt.

Die öffentlichen Transportunternehmen TEC (Wallonie / Deutschsprachige Gemeinschaft) und STIB (Flandern) organisieren interne Ausbildungen nach Einstellung.  Um eingestellt zu werden, muß der Kandidat mindestens 21 Jahre alt sein, den Führerschein B besitzen und ein Leumundszeugnis vorweisen können.

Zwei Logistikzentren des Forem (Lüttich und La Louvière) organisieren regelmäßig Ausbildungen zum Erhalt des Führerschein D oder DE.

Für Personen mit einer Behinderung bietet die ASBL Plope (Vottem) Ausbildungen zum Busfahrer an.

Schlüsselfertigkeiten

  • Technische und mechanische Fahrzeugkenntnisse
  • Kenntnis der Straßenverkehrsordnung
  • Orientierungssinn
  • Straßenkarten lesen
  • Sicherheitsregeln zur Beförderung von Personen
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Führerschein D oder DE besitzen
  • Wechselnde Arbeitszeiten verkraften können

Wichtige Fähigkeiten

  • Verantwortung übernehmen
  • Sicherheitsbewusst sein
  • Anpassungsfähig und flexibel sein
  • Stressbeständig sein
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Ausdrucksvermögen, gegenüber Fahrgästen und Arbeitgeber
  • Kundenfreundliches Auftreten
  • Gepflegtes Äußeres

1. Aufgaben und Tätigkeiten

Die Aufgaben, Arbeitsmöglichekeiten, Tätigkeiten sowie Arbeitsmittel und Objekte

Aufgaben

Busfahrer/innen führen Busfahrten im Linien- und Schülerverkehr, Bedarfs- und Reiseverkehr durch. Sie sind für den verkehrs- und betriebssicheren Zustand des Fahrzeuges verantwortlich, überprüfen die Fahrzeugpapiere des Busses und sorgen während der Fahrt für Sicherheit und Ordnung.

Busfahrer/innen im Linienverkehr fahren festgelegte Strecken zu festgelegten Zeiten. Der Verkauf von Fahrkarten bzw. das Prüfen der Fahrausweise gehört auch zu ihren Aufgaben.

Reisebusfahrer/innen im Ausflugs- und Reiseverkehr sind für den Transport von Gruppen – Tagesausflüge, mehrtägige Reisen, sowohl im In- oder im Ausland – zuständig. Sie betreuen in der Regel auch die Fahrgäste und übernehmen gegebenenfalls Reiseleiterfunktionen.

Vor jeder Abfahrt informieren Busfahrer/innen die Reiseinsassen wo die Notausgänge sind, welche eventuellen Annehmlichkeiten der Reisebus bietet … Sie weisen ebenfalls daraufhin, dass alle Reisegäste angeschnallt sein müssen.

Arbeitsmöglichkeiten

Busfahrer/innen arbeiten im öffentlichen bzw. privatwirtschaftlichen Transportwesen oder bei nationalen bzw. internationalen Reiseunternehmen.

Tätigkeiten

  • Bus vor der Abfahrt kontrollieren
  • Bus zu einem bestimmten Ziel fahren
    • Fahrgäste ein- und aussteigen lassen
    • Verkauf von Fahrscheinen
    • Kontrolle von Fahrscheinen
    • Festgelegte Zeiten einhalten
  • Reisebus zu einem bestimmten Ziel fahren
    • Fahrgäste ein- und aussteigen lassen
    • Gepäck sicher verstauen
    • Auf Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke aufmerksam machen
    • Zollformalitäten regeln
    • Autobahnkosten (Péage, Maut, …) begleichen
  • Verkehrsregeln respektieren
  • Fahrzeug regelmäßig warten und reinigen
  • Sicherheit der Fahrgäste garantieren
  • Bei einer Panne reagieren – erste Bestandsaufnahme machen und sicher reagieren
  • Bei Unfällen sofort reagieren
  • Papiere und Formulare für den Arbeitgeber ausfüllen
  • Fahrt protokollieren
  • Pause- und Ruhezeiten respektieren


Arbeitsmittel und Objekte

  • Bus
  • Papiere, Formulare
  • Telefon bzw. Handy
  • Navigationsgerät
  • Fahrtenschreiber

2. Anforderungen

Körperliche Merkmale - Persönlichkeitsmerkmale - Arbeitssituation

Körperliche Merkmale

  • gute körperliche Kondition
  • Belastbarkeit des Rückens (langes Sitzen)
  • Sehr gutes Sehvermögen, auch korrigiert
  • Gute Reflexe
  • Konzentrationsfähigkeit

Persönlichkeitsmerkmale

Nötige Fähigkeiten

  • Technische und mechanische Fahrzeugkenntnisse
  • Kenntnis der Straßenverkehrsordnung
  • Orientierungssinn
  • Straßenkarten lesen
  • Sicherheitsregeln zur Beförderung von Personen
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Führerschein D oder DE besitzen
  • Wechselnde Arbeitszeiten verkraften können

Eigenschaften

  • Verantwortung übernehmen
  • Sicherheitsbewusst sein
  • Anpassungsfähig und flexibel sein
  • Stressbeständig sein
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Ausdrucksvermögen, gegenüber Fahrgästen und Arbeitgeber
  • Kundenfreundliches Auftreten
  • Gepflegtes Äußeres

Interessen

  • selbständiges Arbeiten
  • Verantwortung übernehmen
  • Technik und Mechanik


Arbeitssituation

Busfahrer/innen müssen mit sehr unregelmäßigen Arbeitszeiten rechnen – sie arbeiten meist in Schichtdiensten, da z. B. Linienbusse ab 06:00 Uhr morgens bis ca. 23:00 Uhr abends fahren und auch am Wochenende und an Feiertagen.

Reisebusfahrer/innen müssen ebenfalls damit rechnen, mehrere Tage unterwegs zu sein.

Busfahrer/innen verrichten ihre Arbeit meistens im Sitzen.

3. Ausbildung / Studium

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Belgien und in Deutschland - Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Belgien

Busfahrer/in kann im Prinzip jeder werden, der über einen Führerschein D oder DE verfügt.

Die öffentlichen Transportunternehmen TEC (Wallonie / Deutschsprachige Gemeinschaft) und STIB (Flandern) organisieren interne Ausbildungen nach der Einstellung. Um eingestellt zu werden, muß der Kandidat mindestens 21 Jahre alt sein, den Führerschein B besitzen und ein Leumundszeugnis vorweisen können.

Zwei Logistikzentren des Le Forem (Lüttich und La Louvière) organisieren regelmäßig Ausbildungen zum Erhalt des Führerschein D oder DE.

Für Personen mit einer Behinderung bietet  Le Plope asbl in Vottem Ausbildungen zum Busfahrer an.

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Deutschland

Für eine Tätigkeit als Busfahrer/in ist üblicherweise eine Berufsausbildung als Berufskraftfahrer/in erforderlich.

Busfahrer/innen müssen mindestens 21 Jahre alt sein und eine Fahrerlaubnis zur Personenbeförderung besitzen sowie die Bus-Führerscheine der Klassen D und DE.

Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Für die Gleichstellung und Anerkennung von schulischen Abschlüssen (vom Primarschulabschluss bis zum Universitätsabschluss) in der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist das Ministerium zuständig. Dort sind auch weitere Informationen zu diesem Thema erhältlich.

Links
Kontakte

Centre de Formation "Le Plope" asbl
Rue Vert-Vinâve 60
4041 Vottem
Tel.: +32 4 2275176 oder +32 4 2288989
Fax: +32 4 2280590
Email: cfp.plope@aigs.be
http://www.leplope.be

4. Weiterbildung und Spezialisierung

Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien und in Deutschland

Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien

Neben der Fähigkeit, das Fahrzeug sicher zu führen, wird erwartet, dass Busfahrer/innen die einschlägigen Rechtsvorschriften im Straßen- und Verkehrsrecht kennen, gute Straßen- und Ortskenntnisse besitzen und bei Bedarf kleine Reparaturen am Fahrzeug selbst ausführen können.

Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland

Informationen zum Weiterbildungsangebot in Deutschland finden Sie im Internet (KursNet).

Links

5. Verwandte Berufe

Verwandte Berufe

  • Taxifahrer/in
  • Tram- und Metrofahrer/in
  • Zugfahrer/in
Links

6. Sonstige Informationsquellen

Internet- und Kontaktadressen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen
Links
Kontakte

Centre de Formation "Le Plope" asbl
Rue Vert-Vinâve 60
4041 Vottem
Tel.: +32 4 2275176 oder +32 4 2288989
Fax: +32 4 2280590
Email: cfp.plope@aigs.be
http://www.leplope.be

FBAA - Fédération Belge des Exploitants d’Autobus et d’Autocars et des Organisateurs de Voyage
Avenue de la Métrologie 8
1130 Bruxelles
Tel.: +32 2 2401647
Fax: +32 2 2401665
Email: info@fbaa.be
http://www.fbaa.be

SRWT - Société Régionale Wallonne du Transport
Avenue Gouverneur Bovesse 96
5100 Jambes
Tel.: +32 81 322711
Fax: +32 81 322710

TEC Liège-Verviers
Rue du Bassin 119
4030 Liège
Tel.: +32 4 3619111 oder +32 4 3619444 (Info-TEC)
Fax: +32 4 3671200

7. Berufsfilme

Berufsfilme

Filme zum Beruf

Hier findet ihr Links zu Filmen über den Beruf Busfahrer:

Berufsinformation des VDAB (Belgien - auf Niederländisch)

Berufsinformation von Pôle Emploi (Frankreich - auf Französisch)

Stichwortsuche
Weitere Links
aktuelle Stellenangebote
Le Forem - Dienst für Ausbildung und Beschäftigung der Wallonischen Region
VDAB - Flämischer Dienst für Vermittlung und Ausbildung
Actiris - Dienst der Region Brüssel für Arbeitsvermittlung
Eures - Das europäische Portal zur beruflichen Mobilität
Berufenet - Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit


logo_demetec © Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft | Impressum