Deutsch  Français  Home Kontakt Sitemap Login

Optiker/in - Optometrist/in

(letzte Aktualisierung: März 2011)

Optiker/innen stellen Sehhilfen für Kunden her und passen sie ihnen individuell an. Sie verkaufen Brillen, Kontaktlinsen und optische Geräte und erledigen kaufmännische Arbeiten.
Optometristen und Optometristinnen dürfen zusätzlich die erforderlichen Sehtests durchführen, um eine eventuelle Sehschwäche festzustellen und die notwendige Korrektur festzulegen.

0. Kurzbeschreibung

Kurzinfos zum Beruf

Kurze Tätigkeitsbeschreibung

Optiker/innen stellen Sehhilfen für Kunden her und passen sie ihnen individuell an. Sie verkaufen Brillen, Kontaktlinsen und optische Geräte und erledigen kaufmännische Arbeiten.

Optometristen und Optometristinnen dürfen zusätzlich die erforderlichen Sehtests durchführen, um eine eventuelle Sehschwäche festzustellen und die notwendige Korrektur festzulegen.  

Arbeitssituation

Für Optiker/innen steht bei der Beratung und im Verkauf der Kundenkontakt im Vordergrund.  Fachkundig und freundlich beraten und bedienen sie die Kunden beim Kauf von Brillen und sonstigem optischen Bedarf. 

In der Werkstatt kontrollieren sie an gut ausgeleuchteten Arbeitsplätzen mit einem Messgerät die Glasstärke, bestimmen den Mittelpunkt und schleifen die Gläser passgenau auf die Brillenfassungen zu. 

 

Einsatzgebiete

Optiker/innen und Optometristen arbeiten vorwiegend als Selbständige im Einzelhandel.

Darüber hinaus bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten in folgenden Arbeitsbereichen:

  • Herstellung von augenoptischen Erzeugnissen
  • Handelsvertreter für größere Unternehmen 

 

Aus- und Weiterbildung

Sekundarschule: das Fachabitur wird im technischen Unterricht angeboten, allerdings nicht in der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Lehre: In der Regel drei Ausbildungsjahre, die aufgrund von besonderen Vorkenntnissen jedoch verkürzt werden können. Abschluss: Gesellenzeugnis, Zugangsberechtigung zum Meisterkurs

Fachkundeunterricht nicht in der Deutschsprachigen Gemeinschaft möglich.  

 

Schlüsselfertigkeiten

  • gutes mündliches Ausdrucksvermögen
  • Kenntnisse in Waren-, Produkt- und Verkaufskunde
  • Gute Kenntnisse in Typberatung
  • Kundenberatung
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Sinn für Ästhetik haben
  • Feinarbeiten erledigen können
  • Medizinische Kenntnisse zum Thema „Augen und Sehstärke“ haben 

 

Wichtige Fähigkeiten

x

  • genaue, sorgfältige Arbeitsweise
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Genauigkeit
  • Kontaktfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Diskretion und Verschwiegenheit
  • Methodisches und organisiertes Arbeiten 

1. Aufgaben und Tätigkeiten

Die Aufgaben, Arbeitsmöglichkeiten, Tätigkeiten sowie Arbeitsmittel und Objekte

In Belgien wird unterschieden zwischen:

  • Optiker/in: verkauft und produziert Brillen, Kontaktlinsen sowie Reinigungsmaterial und andere Sichthilfen (Lupen, …)
  • Optometrist/in: darf, nach Untersuchung der Sehfunktion, selber die notwendige Korrekturstärke festlegen. Dann verkauft er Brillen, Kontaktlinsen sowie Reinigungsmaterial und andere Sichthilfen (Lupen, …)
  • Augenarzt/Augenärztin: praktiziert die Augenheilkunde, d.h. die Lehre von den Erkrankungen des Auges und deren Behandlung

Aufgaben

Optiker/innen stellen Sehhilfen für Kunden her und passen sie ihnen individuell an. Sie verkaufen Brillen, Kontaktlinsen und optische Geräte und erledigen kaufmännische Arbeiten.

Optometristen und Optometristinnen dürfen zusätzlich die erforderlichen Sehtests durchführen, um eine eventuelle Sehschwäche festzustellen und die notwendige Korrektur festzulegen.

Optiker/innen kennen die geeignete Brille für jeden Zweck und für jeden Typ. Im Geschäft beraten sie Kunden, und helfen ihnen, die geeigneten Gläser und Brillengestelle auszuwählen. Sie erklären die verschiedenen Gläsertypen und weisen auf die Vor- und Nachteile hin. Wenn ein Kunde sich für Kontaktlinsen entscheidet, bietet er auch hier verschiedene Typen an und erklärt Vor- und Nachteile und gibt Tipps zur richtigen Pflege.

Sie verkaufen aber nicht nur Kontaktlinsen und Brillen, sonder auch Ferngläser, Lupen und Mikroskope oder Zubehör wie Reinigungsmittel oder Brillenetuis.

Um eine Brille anzufertigen, wählen Optiker/innen zunächst die halbfertigen, runden Gläser aus. In der Werkstatt kontrollieren sie mit einem Messgerät die Glasstärke und markieren den Mittelpunkt des Glases. So werden die Gläser zentriert geschliffen. Mit Formschleifautomaten bringen sie das Glas nun in die Form des Brillengestells. Hier ist Präzision gefragt, denn das Glas muss millimetergenau in die Brillenfassung passen. Für randlose Brillen bohren sie die Gläser, bevor sie sie montieren. Neben der Arbeit an den Maschinen ist auch viel Handarbeit zu leisten. Von Hand setzen Optiker/innen die Gläser in die Brillenfassungen ein, passen sie an und richten sie optimal aus.

Arbeitsmöglichkeiten

Optiker/innen und Optometristen arbeiten vorwiegend als Selbständige im Einzelhandel.

Darüber hinaus bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten in folgenden Arbeitsbereichen:

  • Herstellung von augenoptischen Erzeugnissen
  • Handelsvertreter für größere Unternehmen


Tätigkeiten

In der Werkstatt

  • Brillenfassungen ändern und Fassungsteile anfertigen
  • Brillengläser prüfen, messen, zentrieren, anzeichnen und justieren
  • Brillengläser bearbeiten und einpassen
  • Brillen instand setzen

Im Ladenbetrieb

  • Kunden bei der Auswahl von Brillenfassungen beraten
  • Kunden bei der Auswahl von Brillengläsern beraten (Material, Zusatzoptionen …)
  • Kunden bei der Entscheidung zwischen den verschiedenen Sehhilfen (Brille, Kontaktlinsen …) beraten
  • Brillen anpassen, Augenabstand und Scheitelabstände messen
  • Kunden bei der Auswahl von optischen Geräten und Messinstrumenten beraten
  • Verschiedene Büroarbeiten erledigen (u.a. Dokumente für die INAMI oder für die Versicherung ausfüllen)
  • Verschiedene Handelsvertreter empfangen und neue Ware aussuchen und bestellen

Zusatztätigkeiten Optometrist/in

  • verschiedene optometrische Tests durchführen, um die Sehstärke festzustellen
  • Krankenvorgeschichte erfragen und feststellen

Arbeitsmittel und Objekte

Für die Anfertigung von Brillen und Sehhilfen aus Halbfabrikaten benutzen sie

  • Untersuchungsergebnisse von Augenärzten und Augenärztinnen

Sie benutzen dabei

  • Schleifmaschinen
  • verschiedene Werkzeuge und Hilfsstoffe, um Glas, Kunststoff und Metalle zu bearbeiten

Optometristen benötigen zusätzlich verschiedene

  • Spezialbrillen
  • Messinstrumente

um die Sehschwäche zu messen.

Zur Wahrnehmung ihrer kaufmännischen Aufgaben verwenden sie

  • Computer (Internet und Mailprogramme)
  • Buchhaltungsprogramme
  • Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsprogramme

2. Anforderungen

Körperliche Merkmale - Persönlichkeitsmerkmale - Arbeitssituation

Körperliche Merkmale

  • gute Finger- und Handgeschicklichkeit
  • Volles Sehvermögen in Nähe und Ferne, auch korrigiert

Persönlichkeitsmerkmale

Nötige Fähigkeiten

  • gutes mündliches Ausdrucksvermögen
  • Kenntnisse in Waren-, Produkt- und Verkaufskunde
  • Gute Kenntnisse in Typberatung
  • Kundenberatung
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Sinn für Ästhetik haben
  • Feinarbeiten erledigen können
  • Medizinische Kenntnisse zum Thema „Augen und Sehstärke“ haben

Eigenschaften

  • genaue, sorgfältige Arbeitsweise
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Genauigkeit
  • Kontaktfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Diskretion und Verschwiegenheit
  • Methodisches und organisiertes Arbeiten

Interessen

  • Interesse am Bedienen und Beraten
  • Neigung zu feinmanueller Arbeit

Arbeitssituation

Für Optiker/innen steht bei der Beratung und im Verkauf der Kundenkontakt im Vordergrund. Fachkundig und freundlich beraten und bedienen sie die Kunden beim Kauf von Brillen und sonstigem optischen Bedarf.

In der Werkstatt kontrollieren sie an gut ausgeleuchteten Arbeitsplätzen mit einem Messgerät die Glasstärke, bestimmen den Mittelpunkt und schleifen die Gläser passgenau auf die Brillenfassungen zu.

Optiker/innen arbeiten zu den üblichen Ladenöffnungszeiten.

3. Ausbildung / Studium

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Belgien und in Deutschland - Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Belgien

Die Ausbildung zum Optiker bzw. zur Optikerin wird im technischen Befähigungsunterricht (5. und 6. Jahr) absolviert – dieser Unterricht wird allerdings nicht in der Deutschsprachigen Gemeinschaft angeboten.
Der Beruf kann auch während einer Lehrausbildung erlernt werden. Der Fachkundeunterricht ist allerdings auch in dieser Ausbildung nicht in der Deutschsprachigen Gemeinschaft möglich.

Die Ausbildung zum Optometristen ist ausschließlich als weiterführende Studienrichtung (promotion sociale) möglich. Das Studium dauert drei Jahre lang und findet tagsüber statt.

Informationen für die Französischsprachige Gemeinschaft erteilt der Service d’information sur les études et les professions (SIEP), weitere Informationen zum Unterrichtswesen in der Französischsprachigen Gemeinschaft finden Sie im Internet.

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Deutschland

Augenoptiker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung.
Der Beruf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten im Handwerk ausgebildet.

Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Für die Gleichstellung und Anerkennung von schulischen Abschlüssen (vom Primarschulabschluss bis zum Universitätsabschluss) in der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist das Ministerium zuständig. Dort sind auch weitere Informationen zu diesem Thema erhältlich.

Links

4. Weiterbildung und Spezialisierung

Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien und in Deutschland

Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien

Die Association Professionnelle des Opticiens et Optométristes organisiert regelmäßig Weiterbildungen und Konferenzen.

Bei Neueinführungen von Produkten und Materialien durch Herstellerfirmen werden meist Vorträge und Seminare angeboten.

Desweiteren werden regelmäßig Weiterbildungen in Frankreich und England angeboten.

Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland

Informationen zum Weiterbildungsangebot in Deutschland finden Sie im Internet (KursNet).

Links
Kontakte

APOOB - Association Professionnelle des Opticiens et Optométristes de Belgique
Rue Capitaine Crespel 26
1050 Bruxelles
Tel.: +32 2 5125526
Fax: +32 2 5023402
Email: apob@apob.be
http://www.apoob.be

5. Verwandte Berufe

Verwandte Berufe

  • Augenarzt / Augenärztin

6. Sonstige Informationsquellen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen
Links
Kontakte

APOOB - Association Professionnelle des Opticiens et Optométristes de Belgique
Rue Capitaine Crespel 26
1050 Bruxelles
Tel.: +32 2 5125526
Fax: +32 2 5023402
Email: apob@apob.be
http://www.apoob.be

Europäischer Rat für Optometrie und Optiker
Secretary General
Richard Carswell
Deputy Chief Executive
Association of Optometrists
61 Southwark Street
London SE1 0HL
United Kingdom
Tel.: +44 20 72619661 oder +44 20 72072193
Fax: +44 20 72610228
Email: richardcarswell@aop.org.uk
http://www.ecoo.info

7. Berufsfilme

Berufsfilme

Filme zum Beruf

Hier findet ihr Links zu Filmen über den Beruf Optiker:

Wallonisches Institut für Ausbildung im Mittelstand (Belgien - auf Französisch)

Stichwortsuche
Weitere Links
aktuelle Stellenangebote
Le Forem - Dienst für Ausbildung und Beschäftigung der Wallonischen Region
VDAB - Flämischer Dienst für Vermittlung und Ausbildung
Actiris - Dienst der Region Brüssel für Arbeitsvermittlung
Eures - Das europäische Portal zur beruflichen Mobilität
Berufenet - Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit


logo_demetec © Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft | Impressum