Deutsch  Français  Home Kontakt Sitemap Login

Reifenmonteur/in - Vulkaniseur/in

(letzte Aktualisierung: Mai 2015)

Reifenmonteur/innen und Vulkaniseur/innen untersuchen Reifen auf Fehler und Mängel. Sie beurteilen aufgrund des Abriebbildes, ob eine Reparatur sinnvoll oder der Austausch notwendig ist. Sie wuchten Reifen aus, vermessen Fahrwerke und stellen Spur, Sturz und Nachlauf ein.
Auf Kundenwunsch rüsten sie Fahrzeuge auf Sonderräder und –reifen um oder statten Fahrzeuge mit Anbauteilen aus montieren Spoiler.

0. Kurzbeschreibung

Kurzinfos zum Beruf

Kurze Tätigkeitsbeschreibung

Reifenmonteur/innen und Vulkaniseur/innen untersuchen Reifen auf Fehler und Mängel. Sie beurteilen aufgrund des Abriebbildes, ob eine Reparatur sinnvoll oder der Austausch notwendig ist. Sie wuchten Reifen aus, vermessen Fahrwerke und stellen Spur, Sturz und Nachlauf ein.

Auf Kundenwunsch rüsten sie Fahrzeuge auf Sonderräder und –reifen um oder statten Fahrzeuge mit Anbauteilen aus montieren Spoiler.  

 

Arbeitssituation

Reifenmonteur/innen und Vulkaniseur/innen arbeiten im Servicebereich von montags bis freitags, aber auch samstags.  Zum Wechsel der Jahreszeiten können Überstunden anfallen.

Für viele Arbeiten setzen sie Muskelkraft ein. Allerdings erleichtern ihnen Maschinen zahlreiche Schritte, von Hebebühnen über Vulkanierpressen bis hin zu Inspektionsgeräten.  Sie arbeiten viel im Stehen, teils in anstrengenden Körperhaltungen, etwa wenn sie unter der Hebebühne mit nach oben gestreckten Armen das Fahrwerk einstellen.  

 

Einsatzgebiete

Reifenmonteur/innen und Vulkaniseur/innen arbeiten in Reifenservicestationen, bei Reifenhändlern oder Kraftfahrzeugreparaturbetrieben.

Sie montieren und reparieren nicht nur Autoreifen, sondern arbeiten auch an Land- und Forstwirtschaftsfahrzeugen.  

 

Aus- und Weiterbildung

Lehre: in der Regel drei Ausbildungsjahre, die aufgrund von besonderen Vorkenntnissen jedoch verkürzt werden können. Abschluss: Gesellenzeugnis, Zugangsberechtigung zum Meisterkurs 

 

Schlüsselfertigkeiten

  • gutes technisches Verständnis
  • durchschnittliche praktische Anstelligkeit
  • Einfallsreichtum im technischen Bereich
  • Vertiefte Kenntnisse in Kfz-Wartung, -Pflege und –Reparatur 

 

Wichtige Fähigkeiten

  • Zuverlässigkeit
  • genaue Arbeitsweise
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Stressbeständig
  • Qualitätsbewusstsein
  • Teamgeist
  • Präzision
  • Freundlichkeit
  • Höflichkeit (bes. gegenüber den Kunden) 

1. Aufgaben und Tätigkeiten

Die Aufgaben, Arbeitsmöglichkeiten, Tätigkeiten sowie Arbeitsmittel und Objekte

Aufgaben

Reifenmonteur/innen und Vulkaniseur/innen warten, prüfen und reparieren Fahrwerke und Rad-Reifen-Systeme sowie Lenkungen, Brems-, Abgas- und Klimaanlagen.

Sie untersuchen Reifen auf Fehler und Mängel und beurteilen aufgrund des Abriebbildes, ob eine Reparatur sinnvoll oder der Austausch notwendig ist. Sie wuchten Reifen aus, vermessen Fahrwerke und stellen Spur, Sturz und Nachlauf ein. Zudem beraten sie Kunden im Hinblick auf die anstehenden Arbeiten und helfen bei der Auswahl passender Ersatzteile.

Auf Kundenwunsch rüsten sie Fahrzeuge auf Sonderräder und –reifen um oder statten Fahrzeuge mit Anbauteilen aus und montieren Spoiler.

Reifen, Schläuche und Felgen sind Hightech-Produkte, die die Verkehrssicherheit von Fahrzeugen entscheidend beeinflussen können. Reifenmonteur/innen und Vulkaniseur/innen sorgen nicht nur für den ordnungsgemäßen Zustand dieser Teile, sie informieren ihre Kunden auch über die ordnungsgemäße Bereifung der jeweiligen Fahrzeuge und beraten sie beim Kauf.

Moderne Technik ermöglicht ihnen auch, gut erhaltene Reifen so zu reparieren oder zu erneuern, dass diese wieder sicher eingesetzt werden können. Sie berücksichtigen dabei das Alter des Reifens, die Profiltiefe und die Art und Schwere des Materialdefektes. Aufgrund ihrer Prüfergebnisse entscheiden sie sich für einen Austausch oder für ein geeignetes Reparaturverfahren. Beispielsweise schneiden sie das Profil des Reifen an der Reparaturstelle nach oder bessern den Reifen mittels Nagelloch- und Deckenpflastern sowie spezieller Gummilösungen aus.

Um den Fahrkomfort zu verbessern und den Verschleiß der Reifen zu mindern, wuchten Reifenmonteur/innen und Vulkaniseur/innen Räder und Reifen aus. Hierzu messen sie den dynamischen Rundlauf des Rades mit Wuchtmaschinen und bringen Gewichte an den Felgen an. Außerdem optimieren sie den Radrundlauf, indem sie die Reifen auf der Felge versetzen und sie neu ausrichten.

Sie prüfen auch den Zustand des Fahrwerks von Kraftfahrzeugen und korrigieren Einstellungsfehler. Sie vermessen z.B. die Achsgeometrie und erstellen Fehlerdiagnosen und Prüfberichte. Sie kontrollieren Bremsen, Stoßdämpfer, Auspuff- und Klimaanlagen. Nach Absprache mit dem Kunden reparieren sie defekte Teile oder tauschen sie aus und optimieren die Fahrdynamik.

Arbeitsmöglichkeiten

Reifenmonteur/innen und Vulkaniseur/innen arbeiten in Reifenservicestationen, bei Reifenhändlern oder Kraftfahrzeugreparaturbetrieben.

Sie montieren und reparieren nicht nur Autoreifen, sondern arbeiten auch an Land- und Forstwirtschaftsfahrzeugen.


Tätigkeiten

  • Kraftfahrzeuge und andere Fahrzeuge mit Reifen und Rädern ausrüsten
    • Kunden hinsichtlich der richtigen Bereifung beraten
    • Reifen auswählen
    • Reifen mithilfe von (hydraulischen) Maschinen oder Pressen bzw. mit Handwerkzeugen wie Hebel und Hammer montieren
    • Reifen auswuchten
  • Spur, Sturz und Nachlauf prüfen und einstellen
    • Ursachen des Reifenverschleißes bei Einstellungsfehlern am Fahrwerk (Spur, Sturz und Nachlauf) suchen und erkennen
    • Fahrwerk einstellen
    • Bremsdiagnosen erstellen
    • Stoßdämpfer kontrollieren
  • Reifen und Felgen instand halten
    • Statischen und dynamischen Rundlauf des Rades an der Wuchtmaschine messen, zum Auswuchten Gewichte an den Felgen anbringen
    • Radrundlauf optimieren
    • Reifen mit Nagelloch- oder Deckenpflastern reparieren
  • Reifen lagern
    • Lagerplätze nach technischen, ökonomischen und sicherheitsrelevanten Gesichtpunkten auswählen
    • Einlagerung dokumentieren (Inventar)
  • Abgas-, Klima- und Bremsanlagen warten und instand setzen
    • Funktion und Zustand überprüfen
    • Defekte Anlagen reparieren

Arbeitsmittel und Objekte

  • Inspektions-, Prüf- und Messgeräte
  • Kältemittel
  • Kompressoren
  • Trockner und Verdampfer
  • Glattroller
  • Gummischere
  • Einstreichpinsel
  • Wucht- und Reifenwalkmaschinen
  • Hebebühnen

2. Anforderungen

Körperliche Merkmale - Persönlichkeitsmerkmale - Arbeitssituation

Körperliche Merkmale

  • gutes Sehvermögen
  • Allergiefrei sein
  • Handgeschicklichkeit

Persönlichkeitsmerkmale

Nötige Fähigkeiten

  • gutes technisches Verständnis
  • durchschnittliche praktische Anstelligkeit
  • Einfallsreichtum im technischen Bereich
  • Vertiefte Kenntnisse in Kfz-Wartung, -Pflege und –Reparatur

Eigenschaften

  • Zuverlässigkeit
  • genaue Arbeitsweise
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Stressbeständig
  • Qualitätsbewusstsein
  • Teamgeist
  • Präzision
  • Freundlichkeit
  • Höflichkeit (bes. gegenüber den Kunden)

Interessen

  • Neigung zu praktisch-zupackender Tätigkeit
  • Neigung zu exakter, sauberer Arbeit
  • Interesse an Technik, an mechanisch-technischen Abläufen

Arbeitssituation

Reifenmonteur/innen und Vulkaniseur/innen arbeiten im Servicebereich von montags bis freitags, aber auch samstags. Zum Wechsel der Jahreszeiten können Überstunden anfallen.

Für viele Arbeiten setzen sie Muskelkraft ein. Allerdings erleichtern ihnen Maschinen zahlreiche Schritte, von Hebebühnen über Vulkanierpressen bis hin zu Inspektionsgeräten. Sie arbeiten viel im Stehen, teils in anstrengenden Körperhaltungen, etwa wenn sie unter der Hebebühne mit nach oben gestreckten Armen das Fahrwerk einstellen.

3. Ausbildung / Studium

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft und in Deutschland - Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Mittelständische Ausbildung

Lehrausbildung: Reifenfachkraft

Ausbildungsort

ZAWM Eupen

Zulassungsbedingungen

Um einen Lehrvertrag abzuschließen, muß man das 15. Lebensjahr bis zum 31. Dezember des Jahres, in dem die Lehre beginnt, vollendet haben. Ferner sind das Grundschulzeugnis und das zweite Jahr der allgemeinbildenden Sekundarschule (2.A) oder ein drittes berufliches Jahr (3.B) nachzuweisen. Ist dies nicht der Fall, kann eine Aufnahmeprüfung erfolgen. Für gewisse Berufe werden die Zugangsbedingungen strenger gehandhabt.

Dauer

Ein Lehrvertrag dauert im Prinzip drei Jahre. Während zwei Halbtagen pro Woche erhalten die Lehrlinge Unterricht in Fachtheorie, Fachpraxis und Allgemeinkenntnissen. In den Allgemeinkenntnissen werden insbesondere Deutsch, Mathematik, Wissenschaften, Handel, Aktualität, Recht und Zweitsprache unterrichtet. Die Kurse der Lehrlingsausbildung entsprechen der Gesetzgebung über die Teilzeitschulpflicht.

Schulische Anerkennung

Seit dem Jahr 2009 wird Gesellenzeugnis gleichgestellt mit dem schulischen Abschluss 6B (sechstes Jahr des beruflichen Sekundarunterrichtes) für all diejenigen, die vorab einen Abschluss der 3A oder 4B haben. Lehrlinge können somit, mittels erfolgreichen Abschlusses einer 7B den Zugang zum Hochschulstudium erhalten.

Inhalt

Theoretische Berufskenntnisse

  • Arbeitssicherheit und Hygiene
  • Werkzeuge / Ausrüstung
  • Fahrwerk / Fahrzeugbremsen
  • Reifen
  • Räder
  • Verkaufskunde

 

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Deutschland

Mechaniker/in für Reifen- und Vulkanisationstechnik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung.

Der Beruf wird im Handwerk in den beiden folgenden Fachrichtungen ausgebildet:

  • Reifen- und Fahrwerktechnik
  • Vulkanisationstechnik

Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Für die Gleichstellung und Anerkennung von schulischen Abschlüssen (vom Primarschulabschluss bis zum Universitätsabschluss) in der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist das Ministerium zuständig. Dort sind auch weitere Informationen zu diesem Thema erhältlich.

Kontakte

ZAWM Eupen - Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes
Vervierser Straße 73
4700 Eupen
Tel.: +32 87 593989
Fax: +32 87 552795
Email: zawm@zawm.be
http://www.zawm.be

4. Weiterbildung und Spezialisierung

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft und in Deutschland

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Mittelständische Ausbildung

Meisterkurs: KFZ-Servicetechniker/in

Ausbildungsort

ZAWM Eupen

Zulassungsbedingungen

Die Zulassung zu den Meisterkursen ist berufsabhängig. In der Regel werden die Teilnehmer berücksichtigt, die nicht mehr der Schulpflicht unterliegen und im Besitz des Gesellenzeugnisses sind.
Alternativ können gleichwertige Abschlüsse des allgemeinbildenden oder technischen Unterrichts oder das 6. Jahr des beruflichen Unterrichts mit Befähigungsnachweis berücksichtigt werden. Interessenten, die diese Bedingungen nicht erfüllen, können einen Antrag auf Überprüfung ihrer Bewerbung stellen.

Dauer

2 Jahre je 128 Stunden
+ 1 Abend pro Woche Betriebsführung

Inhalt

Das ausführliche Lehrprogramm ist auf den Internetseiten des IAWM zu finden : http://www.iawm.be/de/ausbildung/meisterkurse.html

Weitere Weiterbildungen

Die Zentren für Aus- und Weiterbildung des Mittelstands in Eupen und Sankt Vith organisieren jedes Jahr Weiterbildungen im Kfz-Bereich.
Das aktuelle Programm wird im halbjährlich erscheinenden Weiterbildungshandbuch veröffentlicht. Auch im Internet unter www.wib.be ist das aktuelle Weiterbildungsprogramm zu finden.

Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland

Informationen zum Weiterbildungsangebot in Deutschland finden Sie im Internet (KursNet).

Links
Kontakte

IAWM - Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand und in kleinen und mittleren Unternehmen
Vervierser Straße 4a
4700 Eupen
Tel.: +32 87 306880
Email: iawm@iawm.be
http://www.iawm.be

ZAWM Eupen - Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes
Vervierser Straße 73
4700 Eupen
Tel.: +32 87 593989
Fax: +32 87 552795
Email: zawm@zawm.be
http://www.zawm.be

5. Verwandte Berufe

Verwandte Berufe

  • Land- und Baumaschinenmechaniker/in
  • Hersteller/in von Fahrgestellen für LKW und Anhänger
  • Autozubehörhändler/in
Links

6. Sonstige Informationsquellen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen

Links
Kontakte

Educam - Centre de formation pour le secteur automobile et les secteurs connexes
Avenue Jules Bordet 164
1140 Evere
Tel.: +32 2 7786330
Fax: +32 2 7791132
Email: info@educam.be
http://www.educam.be

Febelcar - Fédération Royale Belge de la Carrosserie et des Métiers Connexes
Bd de la Woluwe 46 bte 4
1200 Bruxelles
Tel.: +32 2 7767870
Fax: +32 2 7767880
Email: info@febelcar.com
http://febelcar.com

FEDERAUTO - Confédération belge du Commerce et de la Réparation automobiles et des Secteurs connexes
Avenue Jules Bordet 164
1140 Bruxelles
Tel.: +32 2 7786200
Fax: +32 2 7786222
Email: mail@federauto.be
mail@federauto.be

FMA - Fédération du Matériel pour l’Automobile asbl
Groupement des Distributeurs
avenue Jules Bordet 164
1140 Bruxelles
Tel.: +32 2 7786200
Fax: +32 2 7786222
http://www.federauto.be

FMA - Fédération du Matériel pour l’Automobile asbl
Groupement des Spécialistes du Pneu
Avenue Jules Bordet 164
1140 Bruxelles
Tel.: +32 2 7786200
Fax: +32 2 7786222
http://www.federauto.be

FMA - Fédération du Matériel pour l'Automobile asbl
Bld. de la Woluwe 46 bte 12
1200 Bruxelles
Tel.: +32 2 7786200
Fax: +32 2 7786222
Email: mail@federauto.be
http://www.federauto.be

VECAR
Nederkouter 124
9000 Gent
Tel.: +32 9 2450202
Fax: +32 9 2450203

Stichwortsuche
Weitere Links
aktuelle Stellenangebote
Le Forem - Dienst für Ausbildung und Beschäftigung der Wallonischen Region
VDAB - Flämischer Dienst für Vermittlung und Ausbildung
Actiris - Dienst der Region Brüssel für Arbeitsvermittlung
Eures - Das europäische Portal zur beruflichen Mobilität
Berufenet - Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit


logo_demetec © Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft | Impressum