Deutsch  Français  Home Kontakt Sitemap Login

Kosmetiker/in

(letzte Aktualisierung: Mai 2015)

Kosmetiker/innen sind Fachleute für Schönheits- und Gesundheitspflege. Pflegende Gesichts- und  Dekolletébehandlungen, Schminken, Handpflege, Massagen und das Entfernen von Körper- und Gesichtsbehaarung gehören zum Repertoire der Kosmetiker/innen.
Während bzw. neben der Behandlung beraten Kosmetiker/innen ihre Kunden und Kundinnen, wie sie ihre Haut am besten pflegen, wie sie sich am geschicktesten schminken, erteilen Ernährungstipps usw. Sie verkaufen und empfehlen kosmetische Produkte oder Parfümerieartikel, dabei achten sie auf aktuelle Modetrends und den persönlichen Geschmack und Typ des Kunden bzw. der Kundin.

1. Aufgaben und Tätigkeiten

Die Aufgaben, Arbeitsmöglichkeiten, Tätigkeiten sowie Arbeitsmittel und Objekte

Aufgaben

Kosmetiker/innen sind Fachleute für Schönheits- und Gesundheitspflege. Pflegende Gesichts- und Dekolletébehandlungen, Schminken, Hand- und Fußpflege, Massagen und das Entfernen von Körper- und Gesichtsbehaarung gehören zum Repertoire der Kosmetiker/innen.

Um entscheiden zu können, nach welcher Methode und mit welchen Präparaten ein Kunde/eine Kundin zu behandeln ist, beurteilen Kosmetiker/innen zunächst den Hautzustand und stellen den Hauttyp fest.

Jeder kosmetischen Behandlung geht die Reinigung der Haut voraus. Kosmetiker/innen wählen die Reinigungspräparate und –verfahren je nach Hauttyp und Kundenwunsch aus. Dazu gehören oftmals auch ein Peeling, bei dem abgestorbene Hautzellen entfernt werden, und ein Gesichtsdampfbad, durch das die Haut aufnahmebereiter für die Behandlung wird.

Je nach Hautzustand tragen Kosmetiker/innen Packungen oder Masken zur Beruhigung, Durchblutung, Straffung der Haut oder zur Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit oder besonderen Wirkstoffen auf. Wenn Maske oder Packung nach der Einwirkzeit mit einem Schwämmchen oder einer warmen Kompresse entfernt werden, schließt sich die Gesichtmassage an. Diese erhöht die Durchblutung und stärkt das Bindegewebe.

Störende Körper- und Gesichtsbehaarung entfernen Kosmetiker/innen mit der Pinzette, mit Hilfe von Wachsstreifen oder mit einem Epiliergerät. Eine permanente Enthaarung ist mittlerweile auch möglich, dabei arbeiten Kosmetiker/innen mit Laser.

Zu den kosmetischen Dienstleistungen gehören auch die Hand- und Fußpflege. Dabei werden die Haut, die Nagelhaut und das Nagelbett gepflegt und behandelt. Kosmetiker/innen schleifen Hornhautstellen ab, bringen die Nägel in Form und kleben auf Wunsch künstliche Fingernägel auf und lackieren die Nägel. Jede weitere Behandlung muss an medizinische Fußpfleger/innen weiter verwiesen werden.

Zum Abschluss einer Behandlung schminken Kosmetiker/innen ihre Kunden und Kundinnen (typgerecht, Abend-Make-up, Hochzeits-Make-up, Fasching …). Sie können auf Wunsch auch Wimpern und Augenbrauen färben.

Während bzw. neben der Behandlung beraten Kosmetiker/innen ihre Kunden und Kundinnen, wie sie ihre Haut am besten pflegen, wie sie sich am geschicktesten schminken, erteilen Ernährungstipps. Sie verkaufen und empfehlen kosmetische Produkte oder Parfümerieartikel, dabei achten sie auf aktuelle Modetrends und den persönlichen Geschmack und Typ des Kunden bzw. der Kundin.

Arbeitsmöglichkeiten

Kosmetiker/innen arbeiten vorwiegend in Kosmetikinstituten bzw. Kosmetiksalons oder Kosmetikstudios. Dabei kann es sich um eigenständige Betriebe oder um Kosmetikeinrichtungen bzw. Behandlungskabinen in Friseurgeschäften, Parfümerien, Fitness-Centern, Sonnenstudios oder Kaufhäusern handeln.

Viele Kosmetiker/innen machen sich selbständig. Dann ist es auch möglich, dass Kosmetiker/innen Hausbesuche machen.

Tätigkeiten

  • Vorbereitende Arbeiten
    • Arbeitsplatz vorbereiten
    • Kunde bzw. Kundin empfangen
    • Dem Kunden bzw. der Kundin Schutzkleidung anziehen
  • Gesichtspflege
    • Hauttyp und Hautzustand beurteilen
    • Gesichtshaut, Hals und Dekolleté abschminken/reinigen
    • Gesichtsdampfbad durchführen, um die Haut aufnahmefähiger zu machen
    • Bei Bedarf ein Peeling durchführen,
    • Hautunreinheiten entfernen
    • Masken oder Packungen auftragen und nach der empfohlenen Einwirkzeit abnehmen
    • Auf Wunsch eine Bestrahlung oder eine Gesichtsmassage durchführen
  • Störenden Haarwuchs am Körper und im Gesicht mit Wachs, durch Auszupfen oder mit Epiliergeräten entfernen
  • Kunden/Kundinnen typgerecht schminken
    • Grundierung auftragen
    • Korrigieren, Abdecken oder Abschattieren von störenden Hautunreinheiten oder Rötungen
    • Augen, Lippen, Wangen schminken
    • Durch Abpudern das Make-up fixieren
  • Make-up für spezielle Gelegenheiten gestalten (Hochzeit, Karneval, Valentin …)
    • Pailletten auftragen, leichten Schimmer verleihen, falsche Wimpern anbringen …
  • Kosmetische Hand- und Fußpflege durchführen
    • Finger- und Fußnägel schneiden und feilen
    • Evt. Hornhaut entfernen
    • Feuchtigkeitskrems einmassieren
    • Künstliche Nägel anbringen
    • Finger- und Fußnägel lackieren
  • Kunden und Kundinnen über kosmetische Produkte beraten
  • Kosmetika präsentieren und verkaufen
  • Kunden und Kundinnen über die richtige Ernährungsweise beraten


Arbeitsmittel und Objekte

Kosmetiker/innen benötigen gute Material- und Produktkenntnisse und müssen mit einer Vielzahl an
Instrumenten, Werkzeugen und Apparaten umgehen können.

Benötigt wird:

  • Ein Behandlungsstuhl oder -liege, genügend Licht
  • verschiedene Geräte (Bedampfer, Lupe, Peelinggerät...)
  • Schürze, Kittel oder andere Schutzkleidung (Handschuhe , Mundschutz)
  • Wattepads, Kompressen, Papiertücher, genügend Handtücher
  • Alkohol 70 %
  • Die verschiedenen Schüsseln für Wasser
  • Wattestäbchen
  • Anspitzer

Die Gesichtspflege

  • verschiedene Präparate (Creme, Peeling, Öl, Lotion, Packungen, Ampullen ... ) für jeden Hauttyp und für jede Art der Behandlung,
  • Haube oder Band für die Haare

Die Haarentfernung

  • Wärmevorrichtung für Wachs oder andere Depilatoren ,
  • Spatel oder Roller und spezielle Stoffstreifen zum Abziehen der Haare
  • eine Pinzette

Die Körperpflege

  • Massagecreme oder Massageöl
  • Zur weiteren Körperpflege benutzt man die von den Kosmetikfirmen empfohlenen Produkte

Das Schminken

  • Puderpinsel oder Puderquasten
  • Lippenpinsel
  • Rougepinsel
  • Augenbrauenbürstchen
  • Lidschattenschwämmchen
  • Die verschiedenen Schminken und Utensilien zum Verschönern der Kunden/ Kundinnen

Die kosmetische Maniküre und die kosmetische Pediküre

  • Nagelzange
  • Nagelhautzange
  • Rosenholzstäbchen
  • Nagelöl
  • Nagelhautentferner
  • Schere
  • verschiedene Nagelfeilen
  • Bimsstein
  • Hornhautraspel
  • Hand – bzw. Fußcreme
  • Nagellack

2. Anforderungen

Körperliche Merkmale - Persönlichkeitsmerkmale - Arbeitssituation

Körperliche Merkmale

  • Gepflegte äußere Erscheinung
  • Allergiefrei sein
  • Widerstandsfähige Haut (bes. an den Händen)
  • Normales Farbensehen

Persönlichkeitsmerkmale

Nötige Fähigkeiten

  • mündliches Ausdrucksvermögen
  • Gutes Personengedächtnis
  • Kundenberatung, -betreuung
  • gute Beobachtungsgabe (Typberatung)
  • fundierte medizinische – vorrangig dermatologische – Kenntnisse
  • Massagen anwenden (manuelle Kraftentfaltung)
  • Hand- und Fingergeschicklichkeit
  • Material- und Produktkunde
  • Planung und Vorbereitung von Arbeitsabläufen
  • Genaue, sorgfältige Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur fachlichen Weiterbildung
  • Gesichts-, Hand- und Fußpflege
  • Gesichts-, hand- und Fußmassage
  • Beratung und Verkauf

Eigenschaften

  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kontaktfähigkeit
  • Sinn für Sauberkeit, Hygienebewusstsein
  • Sinn für Form und Farbe
  • Einfühlungsvermögen
  • Verschwiegenheit, Taktgefühl
  • Flexibilität
  • Kundenorientierung
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Gute Umgangsformen, Höflichkeit

Interessen

  • Vorliebe für beruflichen Umgang mit Menschen
  • Interesse an Farb- und Stilberatung
  • Interesse an Verkauf und Beratung
  • Interesse an Medizin und Chemie
  • Beratungstätigkeit

Arbeitssituation

Während einer Kosmetikbehandlung arbeiten Kosmetiker/innen alleine und selbstständig, allerdings in enger Absprache mit den Kunden und Kundinnen. Ihre Arbeit ist körperlich leicht. Sie führen ihre Tätigkeiten im Sitzen und Stehen aus, teilweise kommt es dabei zu Zwangshaltungen mit vorgebeugtem Oberkörper oder vorgestreckten Armen.

Zwangsläufig bedingen Hautbehandlungen einen engen Körperkontakt zu den Kunden und Kundinnen. Oft ist es im Behandlungsbereich sehr warm, damit die Kunden und Kundinnen während der Behandlung nicht frieren. Auch die Luftfeuchtigkeit kann hoch sein, da viel mit Wasser und Wasserdampf gearbeitet wird.

Kosmetische Behandlungen sollen auch der Entspannung dienen, und so sorgen Kosmetiker/innen für eine beruhigende Umgebung, z.B. durch Licht, Duftlampen, Möblierung und entspannende Musik.

Besonders wichtig ist auch ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild. Schließlich müssen die Kunden und Kundinnen auch in modischer Farb- und Formgestaltung sowie in Körper- und Schönheitspflege beraten werden und sollten ein Beispiel für guten Geschmack und gepflegtes Aussehen vor Augen haben.

3. Ausbildung / Studium

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Geminschaft und in Belgien - Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Belgien

Nur über eine Ausbildung oder über Abendkurse ist es in Belgien möglich, Kosmetiker/in zu werden. Ein Studium zum Kosmetiker ist nicht möglich.

Auf der Internetseite "Belbeauty" (siehe „se former“) finden Sie alle möglichen Ausbildungen in Belgien.

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Mittelständische Ausbildung

Lehrausbildung: Kosmetiker/in

Ausbildungsort

ZAWM Eupen

Zulassungsbedingungen

Um einen Lehrvertrag abzuschließen, muß man das 15. Lebensjahr bis zum 31. Dezember des Jahres, in dem die Lehre beginnt, vollendet haben. Ferner sind das Grundschulzeugnis und das zweite Jahr der allgemeinbildenden Sekundarschule (2.A) oder ein drittes berufliches Jahr (3.B) nachzuweisen. Ist dies nicht der Fall, kann eine Aufnahmeprüfung erfolgen. Für gewisse Berufe werden die Zugangsbedingungen strenger gehandhabt.

Dauer

Ein Lehrvertrag dauert im Prinzip drei Jahre. Während zwei Halbtagen pro Woche erhalten die Lehrlinge Unterricht in Fachtheorie, Fachpraxis und Allgemeinkenntnissen. In den Allgemeinkenntnissen werden insbesondere Deutsch, Mathematik, Wissenschaften, Handel, Aktualität, Recht und Zweitsprache unterrichtet. Die Kurse der Lehrlingsausbildung entsprechen der Gesetzgebung über die Teilzeitschulpflicht.

Schulische Anerkennung

Seit dem Jahr 2009 wird Gesellenzeugnis gleichgestellt mit dem schulischen Abschluss 6B (sechstes Jahr des beruflichen Sekundarunterrichtes) für all diejenigen, die vorab einen Abschluss der 3A oder 4B haben. Lehrlinge können somit, mittels erfolgreichen Abschlusses einer 7B den Zugang zum Hochschulstudium erhalten.

Inhalt

Die fachtheoretischen Kurse beinhalten folgende Unterrichte:

  • Schönheits- und Behandlungsprodukte
    • Die verschiedenen Typen
    • Behandlungsprodukte
    • Schminkprodukte
    • Ursprung, qualitative Zusammenstellung und Aufbewahrung
  • Berufsausstattung
    • Beschreibung, vorsichtige Verwendung und Pflege
    • Unterhalt und Regulierung von
      • Pneumatischen Geräten
      • Beräucherungsgeräte
      • Ozonerzeuger
      • Infrarotstrahl- und Ultravioletterzeuger
      • Erzeuger von galvanischem Strom, von Hochfrequenzströmen, von Strömen mittlerer und niederer Frequenz, von pseudofaradischen, faradischen und interferierenden Strömen
      • Geräte zur horizontalen und vertikalen Vibro-Massage
      • Geräte zum Mischen der Wachse und Paraffine
  • Theorie
    • Anatomie und Grundlagen der Physiologie
    • Die Farben
    • Geschichte
    • Berufliche Deontologie
    • Grundlagen der Elektrizität
    • Grundlagen der Chemie und der Physik
    • Physikalische und chemische Kräfte und Stoffe
    • Ernährungshygiene
  • Technologie
    • Die ästhetische Massage
    • Die Auswahl der Schönheitspflege
    • Die Schönheitspflege des Gesichts, des Halses und des Dekolletés
    • Das Schminken
    • Die Schönheitspflege des Körpers und der Glieder
    • Die Schönheitspflege der Hände und Füße
    • Verkauf und Werbung
  • Berufliche Hygiene und Sicherheit

Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Für die Gleichstellung und Anerkennung von schulischen Abschlüssen (vom Primarschulabschluss bis zum Universitätsabschluss) in der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist das Ministerium zuständig. Dort sind auch weitere Informationen zu diesem Thema erhältlich.

Links
Kontakte

ZAWM Eupen - Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes
Vervierser Straße 73
4700 Eupen
Tel.: +32 87 593989
Fax: +32 87 552795
Email: zawm@zawm.be
http://www.zawm.be

4. Weiterbildung und Spezialisierung

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft und in Belgien

Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien

Auf dem Internetportal "Belbeauty" sind alle Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien zu finden.

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Fortbildungs- und Abendschulwesen

Im Weiterbildungshandbuch 2008-2009 wurden folgende Kurse angeboten:

  • Schulung für Solarium-Betreiber: Hautstudie, Studie der Sonnenstrahlen, die vernünftige Bräunung, Empfang der Kunden, Studie der Sonnenstrahlung auf die Haut, Sonnebänke und –lampen
    Anbieter: ZAWM Eupen
Links
Kontakte

Weiterbildungsdienst der DG
Gospertstraße 1
4700 Eupen
Tel.: 0800 92187 (kostenlos)
+32 87 596499
Fax: +32 87 556476
Email: weiterbildung@dgov.be
http://www.weiterbildung.be

ZAWM Eupen - Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes
Vervierser Straße 73
4700 Eupen
Tel.: +32 87 593989
Fax: +32 87 552795
Email: zawm@zawm.be
http://www.zawm.be

5. Verwandte Berufe

Verwandte Berufe

  • Medizinische Fußpfleger/in
  • Visagist/in
  • Farb-, Stil- und Imageberater/in
Links

6. Sonstige Informationsquellen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen
Links
Kontakte

Belbeauty
Rue de Rosières 2
1332 Genval
Tel.: +32 2 7421636
Fax: +32 2 7334218
Email: info@belbeauty.be
http://www.belbeauty.be

BESKO - Beroepsvereniging voor Bio-Esthetiek en Kosmetologie
Belpairestraat 6
2600 Berchem
Tel.: +32 3 2808070
Fax: +32 3 2813396
Email: info@besko.be
http://www.besko.be

UNEB - Union Nationale des Estéticiennes de Belgique
Boulevard de Waterloo 53
1000 Bruxelles
Tel.: +32 2 5130952
Fax: +32 56 556310
Email: administration@uneb-nube.be
http://www.uneb-nube.be

7. Berufsfilme

Berufsfilme

Filme zum Beruf

Hier findet ihr Links zu Filmen über den Beruf Kosmetiker:

Berufenet der Bundesagentur für Arbeit (Deutschland)

Wallonisches Institut für Ausbildung im Mittelstand (Belgien - auf Französisch)

Berufsinformation von Pôle Emploi (Frankreich - auf Französisch)

Stichwortsuche
Weitere Links
aktuelle Stellenangebote
Le Forem - Dienst für Ausbildung und Beschäftigung der Wallonischen Region
VDAB - Flämischer Dienst für Vermittlung und Ausbildung
Actiris - Dienst der Region Brüssel für Arbeitsvermittlung
Eures - Das europäische Portal zur beruflichen Mobilität
Berufenet - Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit


logo_demetec © Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft | Impressum