Deutsch  Français  Home Kontakt Sitemap Login

Friseur / Friseuse

(letzte Aktualisierung: Mai 2015)

Friseure und Friseurinnen waschen, pflegen, schneiden, färben und frisieren Haare. Sie beraten Kunden individuell in Fragen der Frisur, der Haarpflege sowie des Haarstylings.
Haare schneiden gehört zu den Haupttätigkeiten der Friseure bzw. Friseurinnen. Farbverändernde Arbeiten am Haar machen ebenfalls einen Großteil der Arbeit aus.

0. Kurzbeschreibung

Kurzinfos zum Beruf

Kurze Tätigkeitsbeschreibung

Friseure und Friseusen waschen, pflegen, schneiden, färben und frisieren Haare. Sie beraten Kunden individuell in Fragen der Frisur, der Haarpflege sowie des Haarstylings.

Haare schneiden gehört zu den Haupttätigkeiten der Friseure bzw. Friseusen.  Farbverändernde Arbeiten am Haar machen ebenfalls einen Großteil der Arbeit aus.

Arbeitssituation

Die Arbeiten im Friseursalon werden überwiegend im Stehen verrichtet. Die Arbeitszeiten ähneln den normalen Büroöffnungszeiten. Ihre Arbeit verrichten Friseure und Friseusen meist eigenverantwortlich.

Einsatzgebiete

Friseure und Friseusen finden Arbeit in Friseursalons, in Hotels, in Pflegeheimen … Häufig machen sie sich aber auch selbständig.

Aus- und Weiterbildung

Sekundarschule: am RSI wird im berufsbildenden Unterricht die Fachrichtung „Haarpflege“ angeboten

Lehre: in der Regel drei Ausbildungsjahre, die aufgrund von besonderen Vorkenntnissen jedoch verkürzt werden können. Abschluss: Gesellenzeugnis, Zugangsberechtigung zum Meisterkurs.

Schlüsselfertigkeiten

  • Material- und Produktkunde
  • Form- und Farbgestaltung
  • Genaue, sorgfältige Arbeitsweise
  • Hand- und Fingergeschicklichkeit

Wichtige Fähigkeiten

  • Gutes Personengedächtnis
  • Kontaktfähigkeit
  • Sinn für Sauberkeit
  • Gute Umgangsformen
  • Verschwiegenheit
  • Taktgefühl

1. Aufgaben und Tätigkeiten

Die Aufgaben, Arbeitsmöglichkeiten, Tätigkeiten sowie Arbeitsmittel und Objekte

Aufgaben

Friseure/Friseurinnen arbeiten auf Termin. Nachdem sie den Kunden empfangen haben, fragen sie nach ihren Wünschen und beraten sie bei der Wahl einer passenden und modischen Frisur. Die zu benutzenden Produkte und der Haarschnitt werden dem Haar, der Kopfhaut und der Kopfform des Kunden angepasst.

Bevor Friseure/Friseurinnen mit dem Schneiden der Haare beginnen, wird das Haar gewaschen. Nach der gründlichen Wäsche des Haares kann zusätzlich ein Pflegeprodukt für das Haar oder die Kopfhaut angewendet bzw. einmassiert werden. Sehr wichtig ist es hier, darauf zu achten, dass Shampoo und Pflegeprodukte gründlich ausgewaschen werden.

Farbverändernde Arbeiten am Haar, mit spezifisch ausgewählten farbverändernden Produkten, machen einen Großteil der Arbeit von Friseuren/Friseurinnen aus. Dabei unterscheiden sie die eigentliche Färbung des Haares, mit deren Hilfe man sowohl ergraute Haare wieder in ihren ursprünglichen Farbzustand einfärbt, als auch modische Farbtöne aller Richtungen erzeugt, und die Tönung, mit der leichte Farbkorrekturen vorgenommen werden. Spezielle Färbetechniken, besonders zum Erzielen modischer Effekte wie Strähnen und Melierungen, werden ebenfalls benutzt.

Haare schneiden und in Form bringen gehört zu den Haupttätigkeiten der Friseure/Friseurinnen. Durch ein Gespräch mit dem Kunden erkundigen Friseure/Friseurinnen sich nach seinen Frisurwünschen. Anschließend beraten sie ihn und beachten dabei einige Punkte: Gesichtsform, Art der Haare, Kleiderstil des Kunden, Vorschläge/Wünsche des Kunden… Nachdem beide Parteien sich auf einen Haarschnitt geeinigt haben, beginnen Friseure/Friseurinnen mit der Arbeit. Sie wenden dazu verschiedene Haarschneidetechniken mit der Schere und/oder anderen Haarschneidegeräten an. Dabei handelt es sich aber nicht nur um ein einfaches Abschneiden der Haare, sondern um ein mit dem Schnitt verbundenes Gestalten als Grundlage der Frisur.

Durch Föhnen und Frisieren mit Kamm, Bürste oder mit den Händen wird die Frisur vollendet. Stylingprodukte sorgen für einen besseren Halt der Frisur.

Nebenbei sind Friseure/Friseurinnen auch für die Ordnung, Sauberkeit und Hygiene des Salons zuständig. Haare müssen beseitigt werden, Arbeitsgeräte (Schere, Bürste, Lockenwickler …) sollten immer auf ihrem angestammten Platz geräumt werden, Schüsseln mit Haarfärbemittel gereinigt werden, Tuben mit Produkten müssen verschlossen aufbewahrt werden …

Das Einfrisieren von Haarteilen und künstlichen Haarsträhnen und deren Pflege sind ebenfalls Aufgaben von Friseuren/Friseurinnen.

Wenn das Angebot des Salons es erfordert, sind Friseure/Friseurinnen auch für die Beratung und den Verkauf von Haar- und Gesichtspflegeprodukten zuständig.

Wichtig ist es zu wissen, dass die Arbeitsweise und -methodik in jedem Friseursalon anders sein kann. So kann in einem Salon der Trockenschnitt bevorzugt werden. In anderen Friseursalons kann der Wunsch nach modischen Frisuren größer sein, auch dies erfordert möglicherweise eine andere Arbeitsweise.

Arbeitsmöglichkeiten

Beschäftigungsmöglichkeiten finden Friseure/Friseurinnen

  • in Friseursalons
  • in Krankenhäusern und Pflegeheimen
  • Wellnesshotels und Kurorte
  • Fernsehanstalten, Opern- und Schauspielhäusern (als Maskenbildner)
  • Auf Schiffen
  • Einzel- und Großhandel mit Haarpflege- und Kosmetikartikeln

Tätigkeiten

  • Vorbereitende Arbeiten, Beratung
    • Begrüßung der Kunden
    • Haare und Kopfhaut im Hinblick auf die eventuelle Behandlung beurteilen
    • Frage nach den Wünschen
    • Typberatung und Festlegung des Schnittes, evt. der Farbe
    • Die benötigten Präparate und Geräte auswählen und bereitstellen
  • Kundenbetreuung
  • Haare und Kopfhaut behandeln
    • Kopfhaut und Haare waschen, massieren
    • Pflegeprodukte anbringen und auswaschen
  • Haare schneiden
    • Haarschnittlänge festlegen
    • Konturen schneiden
    • Abstufungen schneiden
  • Haare dauerwellen
    • Pflegeprodukte, Crèmes zum Schutz der Kopfhaut auftragen
    • Haare aufwickeln
    • Wellflüssigkeit aufbringen
    • Wellvorgang und Einwirkzeit überwachen
    • Fixierlösungen auftragen
    • Wickel abnehmen und Haare ausspülen
  • Haarfarbe verändern
    • Produkte zum Färben, Tönen oder Blondieren ansetzen
    • Präparate je nach gewählter Behandlungstechnik auf die Haare aufbringen (Strähnen, Melierungen, Farbabstufungen)
    • Einwirkzeit festlegen und überprüfen
    • Ausspülen und entsprechende haarpflegende Nachbehandlung durchführen
  • Frisuren formen
    • Haarfestiger auftragen
    • Lockenwickler einlegen
    • Wasserwellen anlegen
    • Die Haare mit Fön oder Trockenhaube trocknen
    • Bürsten, Durchkämmen der Haare
    • Ausfrisieren, toupieren
  • Verkaufen
    • Haarpflegeprodukte verkaufen
    • Werkzeuge und Geräte zur Haarpflege verkaufen
  • Abschließende Tätigkeiten
    • Kundenkartei pflegen
    • Salon reinigen und aufräumen
  • Schaufenster dekorieren

Arbeitsmittel und Objekte

  • Schere, Haarschneidemaschinen und -messer, Effiliergeräte und Rasierer
  • Föhn
  • Lockenwickler, Lockenschere
  • Heizwickler, Glätt-Krepp-Eisen
  • Haarklemmen und –spangen
  • Styling-, Finish- und Pflegeprodukte
  • Verschiedene Farbtuben und –behälter (Haarfarben, Tönungen, Blondiermittel)
  • Trockenhaube, Hairmaster, Infrarotstrahler
  • Shampoo und Pflegeprodukte
  • Haarbürsten und Kämme
  • Haaraccessoires
  • Kundenkartei
  • Terminkalender
  • Haarschneidestühle
  • Haarwaschanlagen

2. Anforderungen

Körperliche Merkmale - Persönlichkeitsmerkmale - Arbeitssituation

Körperliche Merkmale

  • belastbare Wirbelsäure
  • Normales Farbensehen
  • Widerstandsfähige Haut (Umgang mit Färbemitteln, …)
  • Allergiefrei sein (bes. Hände)
  • Gute Durchblutung der Beine (langes Stehen)
  • Gepflegte äußere Erscheinung

Persönlichkeitsmerkmale

Nötige Fähigkeiten

  • Planen und Organisieren
  • Auge-Hand-Koordination
  • Hand- und Fingergeschicklichkeit
  • Gutes Personengedächtnis
  • Kundenberatung, -betreuung
  • Material- und Produktkunde
  • Form- und Farbgestaltung
  • Planung und Vorbereitung von Arbeitsabläufen
  • Genaue, sorgfältige Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur fachlichen Weiterbildung

Eigenschaften

  • Kreativität und Einfallsreichtum
  • Gestalterische Fähigkeiten
  • Sinn für Form/Farbe
  • Verschwiegenheit, Taktgefühl
  • Sinn für Sauberkeit
  • Kontaktfähigkeit
  • Gute Umgangsformen, Höflichkeit

Interessen

  • Neigung zu formgebend-handwerklicher Tätigkeit
  • Neigung zu modischer Farb- und Formgestaltung
  • Umgang mit Menschen
  • Beratungstätigkeit


Arbeitssituation

Die Arbeiten im Friseursalon an den Kunden und Kundinnen werden überwiegend im Stehen ausgeführt.

Sie haben direkten Kundenkontakt. Sie arbeiten mit Kollegen und Kolleginnen auf zum Teil engen Raum zusammen, erledigen ihre Arbeit aber eigenverantwortlich.

Friseure/Friseurinnen verwenden verschiedene Färbungs- und Tönungsmittel, in den Chemikalien enthalten sind. Zum Schutz tragen sie Schutzhandschuhe.

Meist arbeiten Friseure/Friseurinnen von Dienstags bis Samstags. Ihre Arbeitszeiten ähneln den normalen Büroöffnungszeiten. Mehr und mehr nehmen Friseursalons (einmal pro Woche) auch Termine bis 20:00 Uhr (oder länger) an. Vor Feiertagen oder besonderen Anlässen kann die Arbeitszeit durch Terminanhäufungen aber ausgeweitet werden.

3. Ausbildung / Studium

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft - Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Berufsbildender Unterricht

Haarpflege

Ort

Robert-Schumann-Institut

Inhalt
 

3. Jahr

4. Jahr

5. Jahr

6. Jahr

7. Jahr

Moral – Religion

2

2

2

2

2

Humanbildung

5

5

-

-

-

Deutsch

-

-

3

3

4

Geschichte – Erdkunde

-

-

2

2

-

Französisch

2

2

2

2

-

Wirtschafts- und Sozialerziehung

-

-

-

-

4

Mathematik

2

2

2

2

-

Sport

2

2

2

2

-

Naturwissenschaften (Biologie – Chemie)

2

2

-

-

-

Wissenschaftliche Erziehung und Informatik

-

-

-

-

4

Fachkunde

3

3

3

3

-

Geschichte der Haarpflege

-

-

1

1

-

Organisation des Frisiersalons

-

-

1

1

1

Praktische Arbeiten und Praktika

16

16

16*

16*

16*

Kenntnisse in Betriebsführung

-

-

2

2

1

* zuzüglich 5 Wochen Betriebspraktikum


Mittelständische Ausbildung

Lehrausbildung: Damen- / Herrenfriseur/in

Ausbildungsort

ZAWM Eupen

Zulassungsbedingungen

Um einen Lehrvertrag abzuschließen, muß man das 15. Lebensjahr bis zum 31. Dezember des Jahres, in dem die Lehre beginnt, vollendet haben. Ferner sind das Grundschulzeugnis und das zweite Jahr der allgemeinbildenden Sekundarschule (2.A) oder ein drittes berufliches Jahr (3.B) nachzuweisen. Ist dies nicht der Fall, kann eine Aufnahmeprüfung erfolgen. Für gewisse Berufe werden die Zugangsbedingungen strenger gehandhabt.

Dauer

Ein Lehrvertrag dauert im Prinzip drei Jahre. Während zwei Halbtagen pro Woche erhalten die Lehrlinge Unterricht in Fachtheorie, Fachpraxis und Allgemeinkenntnissen. In den Allgemeinkenntnissen werden insbesondere Deutsch, Mathematik, Wissenschaften, Handel, Aktualität, Recht und Zweitsprache unterrichtet. Die Kurse der Lehrlingsausbildung entsprechen der Gesetzgebung über die Teilzeitschulpflicht.

Schulische Anerkennung

Seit dem Jahr 2009 wird Gesellenzeugnis gleichgestellt mit dem schulischen Abschluss 6B (sechstes Jahr des beruflichen Sekundarunterrichtes) für all diejenigen, die vorab einen Abschluss der 3A oder 4B haben. Lehrlinge können somit, mittels erfolgreichen Abschlusses einer 7B den Zugang zum Hochschulstudium erhalten.

Inhalt

Die fachtheoretischen Kurse beinhalten folgende Unterrichte:

 

1. Jahr

2. Jahr

3. Jahr

Salon/Verkaufskunde

20

8

4

Haut und Haare

20

8

8

Haarpflege und Produkte

28

8

-

Färbung und Blondierung

12

20

32

Dauerwelle

20

32

12

Schnitt

20

28

28

Frisur

60

12

28

Geschichte

-

4

8

Verkauf

-

8

8

Rasur

-

4

4

Gesamt

180

128

128


Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Für die Gleichstellung und Anerkennung von schulischen Abschlüssen (vom Primarschulabschluss bis zum Universitätsabschluss) in der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist das Ministerium zuständig. Dort sind auch weitere Informationen zu diesem Thema erhältlich.

Kontakte

RSI - Robert-Schuman-Institut
Vervierser Straße 89-93
4700 Eupen
Tel.: +32 87 591270
Email: info@rsi-eupen.be
http://www.rsi-eupen.be

ZAWM Eupen - Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes
Vervierser Straße 73
4700 Eupen
Tel.: +32 87 593989
Fax: +32 87 552795
Email: zawm@zawm.be
http://www.zawm.be

4. Weiterbildung und Spezialisierung

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft und in Belgien

Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien

Weiterbildungen werden durch den Verband der belgischen Friseure (Union des coiffeurs Belge) organisiert.

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Mittelständische Ausbildung

Meisterkurs Damenfriseur/in

Ausbildungsort

ZAWM Eupen

Zulassungsbedingungen

Die Zulassung zu den Meisterkursen ist berufsabhängig. In der Regel werden die Teilnehmer berücksichtigt, die nicht mehr der Schulpflicht unterliegen und im Besitz des Gesellenzeugnisses sind.

Alternativ können gleichwertige Abschlüsse des allgemeinbildenden oder technischen Unterrichts oder das 6. Jahr des beruflichen Unterrichts mit Befähigungsnachweis berücksichtigt werden. Interessenten, die diese Bedingungen nicht erfüllen, können einen Antrag auf Überprüfung ihrer Bewerbung stellen.

Dauer

2 Jahre je 128 Stunden


+ 1 Abend pro Woche Betriebsführung

Inhalt
  • Berufsspezifische Chemie
  • Diagnose und Beratung
  • Farbtheorie und praktische Arbeiten
  • Haarschneidetechniken und praktisches Arbeiten
  • Analyse und Umsetzung von Modetrends
  • Frisuren und Föntechniken
  • Hygiene und Sicherheit
  • Zeichnen: Darstellung von Arbeitstechniken und Vorstellungen über die Gestaltung des Salons
  • Angewandte Betriebsführung: Betriebsausrüstung
  • Unternehmensleitung: Planung, Organisation, Kontrolle
  • berufsbezogenes Rechnen
  • Verkauf und Werbung
  • Berufsspezifische Gesetzgebung

Fortbildungs- und Abendschulwesen

Im Weiterbildungshandbuch 2008-2009 wurden folgende Kurse angeboten:

  • Schulung für Solarium-Betreiber: Hautstudie, Studie der Sonnenstrahlen, die vernünftige Bräunung, Empfang der Kunden, Studie der Sonnenstrahlung auf die Haut, Sonnenbänke und –lampen
    Anbieter: ZAWM Eupen
  • Wellness im Frisörbetrieb – Schwerpunkt Anatomie
    ZAWM Eupen
  • Wellness im Frisörbetrieb – Schwerpunkt Praktische Übungen
    ZAWM Eupen

Die Friseurinnung Ostbelgiens bietet auch jedes Jahr etliche Weiterbildungen an.

Links
Kontakte

UBK/UCB - Union des coiffeurs Belge
Vijfwindgatenstraat 21F
9000 Gent
Tel.: +32 9 2237124
Fax: +32 9 2334219
Email: ubk-ucb@coiffure.org
www.ubk-ucb.org

ZAWM Eupen - Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes
Vervierser Straße 73
4700 Eupen
Tel.: +32 87 593989
Fax: +32 87 552795
Email: zawm@zawm.be
http://www.zawm.be

5. Verwandte Berufe

Verwandte Berufe

  • Maskenbildner/in
  • Visagist/in
  • Perückenmacher/in
  • Kosmetiker/in
  • Farb-, Stil- und Imageberater/in
Links

6. Sonstige Informationsquellen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen
Links
Kontakte

Cercle Royal des Coiffeurs de Belgique
Boulevard du Souverain 238
1160 Bruxelles
Tel.: +32 2 6732616
Email: heribert.paquay@swing.be
http://www.coiffure.org

Friseurinnung Ostbelgien
Pascal Corda
Präsident
Bergstraße 26
4700 Eupen
Tel.: +32 87 744954
Email: info@corda-coiffure.be
http://www.corda-coiffure.be

UBK/UCB - Union des coiffeurs Belge
Vijfwindgatenstraat 21F
9000 Gent
Tel.: +32 9 2237124
Fax: +32 9 2334219
Email: ubk-ucb@coiffure.org
www.ubk-ucb.org

Union der belgischen Frisöre
Vijfwindgatenstraat 21F
9000 Gent
Tel.: +32 9 2237124
Fax: +32 9 2334219
Email: ubk-ucb@coiffure.org
http://www.coiffure.org

7. Berufsfilme

Berufsfilme

Filme zum Beruf

Hier findet ihr Links zu Filmen über den Beruf Friseur:

Berufenet der Bundesagentur für Arbeit (Deutschland)

Wallonisches Institut für Ausbildung im Mittelstand (Belgien - auf Französisch)

Berufsinformation des VDAB (Belgien - auf Niederländisch)

Berufsinformation von Pôle Emploi (Frankreich - auf Französisch)

Stichwortsuche
Weitere Links
aktuelle Stellenangebote
Le Forem - Dienst für Ausbildung und Beschäftigung der Wallonischen Region
VDAB - Flämischer Dienst für Vermittlung und Ausbildung
Actiris - Dienst der Region Brüssel für Arbeitsvermittlung
Eures - Das europäische Portal zur beruflichen Mobilität
Berufenet - Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit


logo_demetec © Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft | Impressum