Deutsch  Français  Home Kontakt Sitemap Login

Reisebüroangestellte

(letzte Aktualisierung: März 2011)

Reisebüroangestellte organisieren und vermitteln Reisen. Sie beraten und informieren ihre Kunden über Reiseziele und Reiseverbindungen. Sie versorgen den Kunden mit aktuellen Prospekten und erstellen auf Wunsch individuelle Angebote. Damit sie ihre Kunden gut und fachkundig beraten können, unternehmen sie Informationsreisen und erkunden dabei Land, Hotels und Ausflugsmöglichkeiten.

0. Kurzbeschreibung

Kurzinfos zum Beruf

Kurze Tätigkeitsbeschreibung

Reisebüroangestellte organisieren und vermitteln Reisen. Sie beraten und informieren ihre Kunden über Reiseziele und Reiseverbindungen.  Sie versorgen den Kunden mit aktuellen Prospekten und erstellen auf Wunsch individuelle Angebote.  Damit sie ihre Kunden gut und fachkundig beraten können, unternehmen sie Informationsreisen und erkunden dabei Land, Hotels und Ausflugsmöglichkeiten.  

 

Arbeitssituation

Reisebüroangestellte haben viel Kundenkontakt, müssen die Kunden umfassend beraten und gleichbleibend freundlich sein.  Vor allem zu den Haupturlaubs- und Ferienzeiten stehen sie oft unter Zeitdruck, dann können auch Überstunden notwendig werden.  Ansonsten arbeiten Reisebüroangestellte während der normalen Bürozeiten.  Im Normalfall fahren Reisebüroangestellte 2-4 Mal im Jahr auf Informationsreise, d.h. sie erkunden Land, Hotels und Ausflugsmöglichkeiten, um ihre Kunden besser beraten zu können.  

 

Einsatzgebiete

Nicht jedes Reisebüro darf auch Reisen organisieren.  Der Arbeitsumfang hängt von der Genehmigung ab, über die das Reisebüro verfügt:

  • Genehmigung A: Verkauf von Reisen organisiert durch Reiseveranstalter (Touroperators), Verkauf von Tickets und eigene Reisen organisieren und verkaufen
  • Genehmigung B: dürfen nur Reisen von Reiseveranstaltern und Tickets verkaufen.  Dürfen keine eigenen Reisen organisieren oder verkaufen
  • Genehmigung C: ist für Autobusbetriebe, die ihre eigenen Reisen organisieren und verkaufen.   

 

Aus- und Weiterbildung

Studium: Um den Beruf des Reisebüroangestellten auszuüben, ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium kurzer Dauer oder ein Universitätsabschluss notwendig. 

Lehre: in der Regel drei Ausbildungsjahre, die aufgrund von besonderen Vorkenntnissen jedoch verkürzt werden können. Abschluss: Gesellenzeugnis, Zugangsberechtigung zum Meisterkurs.  

 

Schlüsselfertigkeiten

  • gute Produktkenntnisse
  • geografische Kenntnisse
  • gute Merkfähigkeit für Namen und Gesichter
  • gutes Gedächtnis für Zollbestimmungen, Impfungen, …
  • kaufmännische Befähigung
  • Einfallsreichtum
  • Planen und Organisieren
  • Fremdsprachen
  • politische und wirtschaftliche Geebenheiten und Zusammenhäne

Wichtige Fähigkeiten

  • genaue, sorgfältige Arbeitsweise
  • planvolle, systematische Arbeitsweise
  • Kontaktfähigkeit
  • stressbeständig sein
  • neugierig sein
  • Überzeugungskraft haben
  • Vertrauenswürdigkeit ausstrahlen
  • Organisationstalent haben
  • lernbegierig sein
  • Einfühlungsvermögen besitzen 

1. Aufgaben und Tätigkeiten

Die Aufgaben, Arbeitsmöglichkeiten, Tätigkeiten sowie Arbeitsmittel und Objekte

Aufgaben

Reisebüroangestellte organisieren und vermitteln Reisen. Sie beraten und informieren ihre Kunden über Reiseziele und –verbindungen. Entsprechend den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Kunden vermitteln sie die unterschiedlichsten touristischen Dienstleistungen, von der Pauschalreise über die Reservierung von Hotelzimmern, Flugtickets, Mietwagen bis hin zum Verwöhn-Wochenende.

Sie versorgen die Kunden mit aktuellen Prospekten und erstellen auf Wunsch individuelle Angebote. Das Computerreservierungssystem gibt ihnen Bescheid, ob u.a. im gewünschten Hotel noch Zimmer frei sind. Wenn alles ausgebucht ist, suchen sie eine Alternative für ihre Kunden. Ihre Aufgabe ist es, für jeden Kunden die genau passende Unterkunft zu finden.

Mit den Gegebenheiten vor Ort kennen Reisebüroangestellte sich oft aus. Damit sie ihre Kunden gut und fachkundig beraten können, unternehmen sie Informationsreisen und erkunden dabei Land, Hotels und Ausflugsmöglichkeiten.

Zu ihren Aufgaben gehört es auch, die Reisenden über erforderliche Impfungen und einschlägige Einreise-, Visa- und Zollbestimmungen zu informieren.

Neben dem Organisieren und Verkaufen von Reisen stehen aber auch kaufmännische und Verwaltungsaufgaben an. Reisebüroangestellte erstellen Abrechnungen, überprüfen Buchungsbelege und führen den Schriftverkehr mit Kunden und Reiseveranstaltern.

Arbeitsmöglichkeiten

Nicht jedes Reisebüro darf auch Reisen organisieren. Der Arbeitsumfang hängt von der Genehmigung ab, über die das Reisebüro verfügt:

  • Genehmigung A: Verkauf von Reisen organisiert durch Reiseveranstalter (Touroperators), Verkauf von Tickets und eigene Reisen organisieren und verkaufen
  • Genehmigung B: dürfen nur Reisen von Reiseveranstaltern und Tickets verkaufen. Dürfen keine eigenen Reisen organisieren oder verkaufen
  • Genehmigung C: ist für Autobusbetriebe, die ihre eigenen Reisen organisieren und verkaufen

Tätigkeiten

  • Kundenberatung
    • Prospekte und Kataloge ausgeben
    • Kundenwünsche erfragen
    • Kataloginhalte erklären
    • über bestimmte Reiseangebote, Leistungen und Preise informieren
    • Reisepreise berechnen
  • Reisen und andere Dienstleistungen verkaufen
    • im Computerreservierungssystem nach freien Plätzen schauen
    • Buchungen vornehmen
    • Fahr- und Flugscheine verkaufen
    • Reiseversicherungen verkaufen
  • Reisen planen
    • individuelle Reisen
    • Städtereisen, inkl. Ausflüge
    • Geschäftsreisen
  • Auskünfte erteilen
    • über Zoll-, Pass-, Devisenvorschriften
    • über notwendige Impfungen
    • über kulturelle Besonderheiten und Gepflogenheiten
  • Reklamationen entgegennehmen und bearbeiten
    • evt. an den zuständigen Veranstalter weiterleiten
    • evt. Preisermäßigungen oder Rückzahlungen vornehmen
  • allgemeine Verwaltungsarbeiten durchführen
  • Abrechnungen ausführen
  • Kundendatei pflegen
  • Schriftverkehr mit Kunden, Reiseveranstaltern, Verkehrsunternehmen, Behörden … führen

Arbeitsmittel und Objekte

  • Kataloge und Prospekte
  • Computer
  • Drucker
  • Telefon und Fax
  • Internet und E-mail
  • spezielle Buchungssysteme

2. Anforderungen

Körperliche Merkmale - Persönlichkeitsmerkmale - Arbeitssituation

Körperliche Merkmale

  • gepflegtes Auftreten
  • gutes Sehvermögen, auch korrigiert
  • gutes Hörvermögen, auch korrigiert

Persönlichkeitsmerkmale

Nötige Fähigkeiten

  • gute Produktkenntnisse
    • Transportmittel
    • Unterbringung
    • Freizeitangebote
    • Essen und Trinken vor Ort
  • geografische Kenntnisse
  • gute Merkfähigkeit für Namen und Gesichter
  • gutes Gedächtnis für Zollbestimmungen, Impfungen, …
  • kaufmännische Befähigung
  • Einfallsreichtum
  • Planen und Organisieren
  • Fremdsprachen
  • politische und wirtschaftliche Gegebenheiten und Zusammenhänge

Eigenschaften

  • genaue, sorgfältige Arbeitsweise
  • planvolle, systematische Arbeitsweise
  • Kontaktfähigkeit
  • stressbeständig sein
  • neugierig sein
  • Überzeugungskraft haben
  • Vertrauenswürdigkeit ausstrahlen
  • Organisationstalent haben
  • lernbegierig sein
  • Einfühlungsvermögen besitzen

Interessen

  • Neigung zum Beraten
  • Neigung zum Organisieren
  • Interesse an fremden Ländern und Völkern
  • kontaktfreudig sein
  • Interesse an Arbeit mit Computern

Arbeitssituation

Reisebüroangestellte haben viel Kundenkontakt, müssen die Kunden umfassend beraten und gleichbleibend freundlich sein.

Meist arbeiten sie im Sitzen. Ein großer Teil ihrer Arbeit findet am Computer statt, auch bei der Kundenberatung setzen sie ihn ein.

Vor allem zu den Haupturlaubs- und Ferienzeiten stehen sie oft unter Zeitdruck, dann können auch Überstunden notwendig werden. Ansonsten arbeiten Reisebüroangestellte während der normalen Bürozeiten.

Im Normalfall fahren Reisebüroangestellte 2 bis 4 Mal im Jahr auf Informationsreise, d.h. sie erkunden Land, Hotels und Ausflugsmöglichkeiten, um ihre Kunden besser beraten zu können.

3. Ausbildung / Studium

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Belgien und in Deutschland - Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Belgien

Verschiedene Studienmöglichkeiten gibt es im Bereich Tourismus, aber nur einige Schulen, anerkannt durch das Commissariat Général au Tourisme (CGT), geben ein Diplom aus, das, nach 2 Jahren Berufserfahrung, den Zugang zum Beruf und die Eröffnung einer eigenen Agentur ermöglicht. Alle anderen Ausbildungen ermöglichen das Arbeiten als Reisebüroangestellte.

  • Im Hochschulwesen besteht die Möglichkeit, den Bachelor in der Abteilung Tourismus zu machen. Zwei Optionen stehen den Studenten zur Verfügung: die Option „Animation“ und die Option „Gestion“.
  • An der Universität kann im Bereich Tourismus eine Master-Ausbildung (Science et gestion du tourisme) abgeschlossen werden. Die Studenten, die den Bachelor abgeschlossen haben, haben zu diesem Studium ebenfalls Zugang.
  • Eine duale Ausbildung (Lehre) ist mit einem Abiturdiplom möglich. Nach der abgeschlossenen Ausbildung (3 Jahre) ist es möglich, gleich eine Reiseagentur zu eröffnen.

Informationen für die Französischsprachige Gemeinschaft erteilt der Service d’information sur les études et les professions (SIEP), weitere Informationen zum Unterrichtswesen in der Französischsprachigen Gemeinschaft finden Sie im Internet.

Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten in Deutschland

In der Regel wird für eine Tätigkeit als Reisebüromitarbeiter/in eine abgeschlossene Ausbildung im Touristikbereich gefordert, wie beispielsweise Reisverkehrskaufmann/-frau.

Reiseverkehrskaufmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz.
Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre.

Anerkennung und Gleichstellung der Diplome

Für die Gleichstellung und Anerkennung von schulischen Abschlüssen (vom Primarschulabschluss bis zum Universitätsabschluss) in der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist das Ministerium zuständig. Dort sind auch weitere Informationen zu diesem Thema erhältlich.

Links

4. Weiterbildung und Spezialisierung

Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien und in Deutschland

Weiterbildungsmöglichkeiten in Belgien

Der Ferien- und Reisemarkt ist einem ständigen Wandel unterworfen. Neue Anbieter und Angebote etablieren sich, neue Urlaubsziele kommen in Mode, neue Zielgruppen entstehen.

In geeigneten Kursen, Lehrgängen und Seminaren können Reiseverkehrskaufmänner und –frauen ihr Wissen immer wieder an die neuesten Entwicklungen anpassen.

Mögliche Themen sind beispielsweise Touristik, Fremdenverkehrswesen, regionaler und kommunaler Fremdenverkehr, Reisevermittlung, Reiseveranstaltung oder Marketing.

Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland

Informationen zum Weiterbildungsangebot in Deutschland finden Sie im Internet auf den Seiten der Arbeitsagentur.

Links

5. Verwandte Berufe

Verwandte Berufe

  • Touristikassistent/in
  • Empfangshostess
  • Verkehrskaufmann/-frau
Links

6. Sonstige Informationsquellen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- & Kontaktadressen

Hinweise zu Literatur und Medien, Internet- und Kontaktadressen
Links
Kontakte

ABTO - Association Professionnelle des Tour-Opérateurs Belges
Imperiastraat 10
1930 Zaventem
Tel.: +32 2 2420040
Fax: +32 2 2420874
Email: info@abto.be
http://www.abto.be

BTO - Belgian Travel Organisation
Imperiastraat 10
1930 Zaventem
Tel.: +32 2 3442672
Fax: +32 2 2420874
Email: secretary@bto.be
http://www.bto.be

CGT - Commissariat Général au Tourisme
Place de la Wallonie 1 – bâtiment III
5100 Jambes
Tel.: +32 81 332720
Fax: +32 81 332737
http://cgt.tourismewallonie.be

COCOF - Commission Communautaire françaises
Rue des Palais 42
1030 Bruxelles
Tel.: +32 2 8008273
Fax: +32 2 8008277
http://www.cocof.be

FAVI
Avenue des Déportés 13
6140 Fontaine l'Evêque
Fax: +32 71 521336
Email: favi@favi.be
http://www.favi.be

UPAV - Union professionnelle des Agences de Voyages
Rue L. Scutenaire 8 bte 1
1030 Bruxelles
Tel.: +32 2 2159823
Fax: +32 2 4606950
Email: upav@euronet.be
http://www.upav.be

VVR - Vereniging Vlaamse Reisbureaus
Willem de Dekenstraat 1/0001
8000 Brugge
Tel.: +32 50 250060
Fax: +32 50 250065
Email: info@vvr.travel
http://www.vvr.be

7. Berufsfilme

Berufsfilme

Filme zum Beruf

Hier findet ihr Links zu Filmen über den Beruf Reisebüroangestellter:

Berufenet der Bundesagentur für Arbeit (Deutschland)

Wallonisches Institut für Ausbildung im Mittelstand (Belgien - auf Französisch)

Berufsinformation des VDAB (Belgien - auf Niederländisch)

Berufsinformation von Pôle Emploi (Frankreich - auf Französisch)

Stichwortsuche
Weitere Links
aktuelle Stellenangebote
Le Forem - Dienst für Ausbildung und Beschäftigung der Wallonischen Region
VDAB - Flämischer Dienst für Vermittlung und Ausbildung
Actiris - Dienst der Region Brüssel für Arbeitsvermittlung
Eures - Das europäische Portal zur beruflichen Mobilität
Berufenet - Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit


logo_demetec © Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft | Impressum